Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

US-Studie: Magnesium kann Zerebralparese vorbeugen, 1. September 2008 

Schlüsselwörter: Wehen hemmen, Mg, Schwangerschaft, Frauen, Wehen, Magnesium, Wehenhemmung, Frühgeburt, Zerebralparese-Vorbeugung, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 
Ob die Gabe von Magnesium bei Frühgeburt und zur Zerebralparese-Vorbeugung klinisch vorteilhaft ist, ist jedoch weiterhin umstritten

„Die intravenöse Gabe von Magnesiumsulfat zur Wehenhemmung (bei Frühgeburt) hat möglicherweise einen günstigen Nebeneffekt. Nach den Ergebnissen einer randomisierten kontrollierten Studie im New England Journal of Medicine (1) sinkt die Zahl der Kinder, die eine Zerebralparese erleiden…“Mehr im DÄ...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013