Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Latente Tuberkulose: Interferon-gamma-Bluttest schneller und kosteneffektiver, 2008/2009

Schlüsselwörter: Mycobacterium tuberculosis, Latente Tuberkulose, TBC, Diagnose, Interferon-gamma-Bluttest, infektion, Entwicklungsländer, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien.

Wir hatten bereits eine Studie über Interferon-gamma-Bluttest  (siehe unten) zur TBC-Diagnose publiziert. Inzwischen ist eine aktuelle Studie (1) zum Thema erscheinen. Diese Studie hat erneut gezeigt, dass der neue TBC-Screening mit Interferon-gamma-Bluttest schneller und kosteneffektiver als die bekannte Tuberkulinhauttest ist. Interferon-gamma-Bluttest könnte vermutlich in Zukunft Tuberkulinhauttest bei der Suche und Diagnose der latenten TBC ersetzen. 

  1. de Perio MA et al. Cost-effectiveness of interferon gamma release assays vs tuberculin skin tests in health care workers. Arch Intern Med 2009 Jan 26; 169:179.

Artikel im DÄ: Latente Tuberkulose: Bluttest erkennt Risikopatienten, 21. Oktober 2008 

"Ein Interferon-gamma-Bluttest kann eine latente Tuberkulose erkennen. Er war in einer Studie in den Annals of Internal Medicine (Novemberausgabe) besser als der Tuberkulinhauttest in der Lage, jene Patienten zu selektionieren, bei denen eine Infektion später in eine aktive Erkrankung überging.
Etwa ein Drittel der Menschheit soll mit Mycobacterium tuberculosis infiziert sein, die meisten davon in den Entwicklungsländern. Jährlich kommt es zu etwa neun Millionen Neuerkrankungen. Derzeit gibt es keine Möglichkeit vorherzusagen, bei welchen Menschen die Bakterien der Immunkontrolle entgehen und die latente sprich asymptomatische Infektion in eine aktive Tuberkulose-Erkrankung übergeht. 
Es ist allgemein anerkannt, dass im Fall einer aktiven Lungentuberkulose die nächsten Angehörigen auf eine latente Infektion hin untersucht und in diesem Fall präventiv mit Tuberkulostatika behandelt werden. Die Diagnose einer latenten Tuberkulose erfolgt noch immer mit dem vor einem Jahrhundert entwickelten Tuberkulinhauttest..."
Mehr im DÄ...

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013