Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Oxybutynin (Dridase) plus Tamsulosin (Alna®) bei Männern mit Beschwerden des unteren Harntraktes, 2008

Frühere Studien (2) hatten gezeigt, dass eine Kombinationstherapie aus einem Antimuskarin-Blocker [das Parasympatholythikum Tolterodin (Detrusitol®)] und alpha-Blocker (Tamsulosin (Alna®, Omnic®)] bei Männern mit Beschwerden des unteren Harntraktes (LUTS: lower urinary tract symptoms), die durch Prostatahyperplasie (BPH), wirksam sind. Jetzt hat eine aktuelle US-Studie (1) einen weiteren Antimuskarin-Blocker [das Anticholinergikum Oxybutynin (Dridase®) als Retardpräparat] in Kombination mit dem alpha-Blocker Tamsulosin evaluiert. Insgesamt 420 Männern (Mittleres Alter 63 Jahre) mit leicht bis schweren LUTS (Harndrang, häufiges Wasserlassen, Nocturie, Dranginkontinenz) wurden in die Studie aufgenommen. 

Die Ergebnisse zeigten, dass diese Kombinatonstherapie eine größere Wirksamkeit als die Tamsulosin-Monotherapie bei vergleichbarer Sicherheit und Verträglichkeit war.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Wirksamkeit und Sicherheit von Oxybutynin als  Retardpräparat in Kombination mit Tamsulosin bei der Behandlung von Beschwerden des unteren Harntraktes bei Männern: eine randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie.

ZIEL: In der Studie wurden Wirksamkeit und Verträglichkeit von Oxybutynin als Retardpräparat in Kombination mit dem a-1-Rezeptorblocker Tamsulosin bei der Behandlung von Beschwerden des unteren Harntraktes bei Männern untersucht.

PATIENTEN UND METHODEN: Die vorliegende Multicenter-Doppelblindstudie wurde zwischen 29. März 2004 und 22. Juni 2005 mit 420 Männern im Alter von mindestens 45 Jahren durchgeführt. Die Männer hatten einen  International Prostate Symptom Score (IPSS)-Gesamtwert von mindestens 13 und einen IPSS hinsichtlich Harnspeicherung von mindestens 8. Die Patienten erhielten für 12 Wochen randomisiert Tamsulosin (0,4 mg/Tag) in Kombination mit Oxybutynin als Retardpräparat (10 mg/Tag) oder mit Placebo. Die Einschlusskriterien umfassten bei zweimaliger Bestimmung einen maximalen Harnfluss von mindestens 8 ml/s mit einem Harnvolumen von mindestens 125 ml sowie einem Restharnvolumen von maximal 150 ml. Restharnvolumen und maximaler Harnfluss wurden nach 4, 8 und 12 Wochen kontrolliert. Als primärer Endpunkt wurde die Veränderung des IPSS-Gesamtwertes relativ zum Basiswert 12 Wochen nach Behandlung bestimmt. Sekundärer Outcome war die Änderung des IPSS hinsichtlich Harnspeicherung und Lebensqualität.

ERGEBNISSE: Bei Behandlung von Tamsulosin in Kombination mit Oxybutynin als Retardpräparat ergab sich nach 8 (p = 0,03) und 12 (p = 0,006) Behandlungswochen eine signifikant stärkere Verbesserung des IPSS-Gesamtwertes als bei Behandlung mit Tamsulosin und Placebo. Außerdem wurde an allen Beurteilungspunkten eine Verbesserung des IPSS hinsichtlich Harnspeicherung und Lebensqualität verzeichnet (p < 0,01). Die Inzidenz eines Restharnvolumens > 300 ml lag bei Patienten mit Kombinationstherapie bei 2,9% (6/209) und bei Patienten mit Tamsulosin-Monotherapie bei 0,5% (1/209) (p = 0,12). Bei 3,8% (8/209) der Patienten mit Kombinationstherapie und bei 5,7% (12/209) der Patienten mit Tamsulosin-Monotherapie wurde ein maximaler Harnfluss < 5ml/s festgestellt (p= 0,49).

SCHLUSSFOLGERUNG: Bei Männern mit Beschwerden des unteren Harntraktes zeigte die Kombinationstherapie mit Tamsulosin und Oxybutynin als Retardpräparat eine größere Wirksamkeit als die Tamsulosin-Monotherapie bei vergleichbarer Sicherheit und Verträglichkeit.

  1. MacDiarmid SA et al. Efficacy and safety of extended-release oxybutynin in combination with tamsulosin for treatment of lower urinary tract symptoms in men: Randomized, double-blind, placebo-controlled study. Mayo Clin Proc 2008 Sep; 83:1002.

  2. Kaplan SA et al. Tolterodine and tamsulosin for treatment of men with lower urinary tract symptoms and overactive bladder: A randomized controlled trial. JAMA 2006 Nov 15; 296:2319-28.

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013