Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Welche US-Amerikanerinnen verzichten auf Verhütung mit Risiko einer ungeplanten Schwangerschaft? 2008

Überraschung, ältere Frauen verwenden Kontrazeptiva seltener als jüngere Frauen. Nicht-Verhütung war des Weiteren mit niedrigem Bildungsniveau, schwarzer Hautfarbe,  Medicaid-Versicherung für Arme,  fehlender Versicherungsschutz und unregelmäßigem Geschlechtsverkehr assoziiert.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Welche US-Amerikanerinnen verzichten auf Verhütung mit Risiko einer

ungeplanten Schwangerschaft?  

HINTERGRUND: In der Studie sollte anhand einer landesweit repräsentativen Gruppe von US-Amerikanerinnen analysiert werden, welche Faktoren Frauen kennzeichnen, die auf Verhütung verzichten. Darüber hinaus sollte bestimmt werden, welchen Einfluss zukünftige Schwangerschaftsabsichten auf das Verhütungsverhalten haben. STUDIENDESIGN: Ausgewertet wurden Daten des National Survey of Family Growth (NSFG) aus dem Jahre 2002. Dabei wurde über einen Zeitraum von 12 Monaten das Verhütungsverhalten von 3687 Frauen mit Risiko einer ungeplanten Schwangerschaft analysiert.

ERGEBNISSE: Im Vergleich zu Frauen, die Verhütungsmaßnahmen anwendeten, wurden folgende Faktoren bei Frauen ohne Verhütung häufiger festgestellt: Alter über 40 Jahre (OR 6,3; 95%-KI 2,7-14,7), schwarze Hautfarbe (OR 1,8; 95%-KI 1,2-2,8), geringe Bildung (OR 2,4; 95%-KI 1,4-4,0), fehlender Versicherungsschutz (OR 1,6; 95-%-KI 1,1-2,4), Mitglied des Medicaid-Systems (OR 1,9; 95%-KI 1,2-2,9) und nur gelegentlicher Geschlechtsverkehr (OR 3,8; 95%-KI 2,7-5,3). Zwischen zukünftigen Schwangerschaftsabsichten  und dem Verhütungsverhalten wurde kein signifikanter  Zusammenhang festgestellt.

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Analysen zur Familienplanung waren bisher meist auf sozial schwächer gestellte Frauen fokussiert. Aber auch ältere Frauen und Frauen ohne regelmäßigen Geschlechtsverkehr verhüten oftmals nicht. Zukünftige Schwangerschaftsabsichten, wie gegenwärtig vom National Survey of Family Growth analysiert, sind kein geeigneter Indikator für das Verhütungsverhalten.  

  1. Wu J et al. Contraceptive nonuse among US women at risk for unplanned pregnancy. Contraception 2008 Oct; 78:284.

Schlüsselwörter: Schwangerschaftsverhütung, Kontrazeption, Bildung, arme, hartz-IV, sozialhilfe, östrogene, ältere Frau, minipille, depotspritze, schwangerschaft, Verhütung, Pille, Orale Kontrazeptiva, Frauen, östrogen, progesteron, Versicherung, kasse, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013