Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Vorhersage von Lyme-Krankheit (Borreliose) bei Kindern mit peripherer Fazialis-Lähmung, 2008

Studie (1): Unabhängige klinische Vorhersagewerte für durch Lyme-Krankheit verursachte Fazialisparese waren: Symptombeginn in der Hauptsaison für Lyme-Krankheit, Kopfschmerzen in der Anamnese, Fieber, und Abwesenheit vorhergehender Herpes-Läsionen

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Klinische Vorhersagewerte für die Lyme-Krankheit bei Kindern mit peripherer Fazialis-Lähmung in einer Notfall-Abteilung eines für Lyme-Krankheit endemischen Gebietes.  

EINFÜHRUNG: Obwohl die Lyme-Krankheit in für diese Krankheit endemischen Gebieten eine periphere Fazialis-Lähmung verursachen kann, sind diagnostische Vorhersagewerte bisher nicht beschrieben.

ZIEL: Das Ziel war es, klinische Vorhersagewerte für Lyme-Krankheit als Ätiologie von peripherer Fazialis-Lähmung bei Kindern festzustellen, die in sich in einem für Lyme-Krankheit endemischen Gebiet in einer Notfall-Abteilung vorstellen.

METHODEN: Es wurden alle verfügbaren elektronischen medizinischen Aufzeichnungen von Kindern, im Alter von bis zu 20 Jahren mit peripherer Fazialis-Lähmung überprüft, die in der Notfallabteilung eines pädiatrischen Zentrums der Tertiärversorgung zwischen 1995 und 2007 untersucht wurden. Die benutzte Definition für Lyme-Krankheit war diejenige des Centers for Disease Control: Vorhandensein eines Erythema migrans, oder serologischer Beweis einer Infektion mit Borrelia burgdorferi. Eine binäre, logistische Regression mit einer Überprüfung durch Bootstrapping wurde durchgeführt um unabhängige Vorhersagewerte für Lyme-Krankheit festzustellen.

ERGEBNISSE: Es wurden 313 Patienten mit peripherer Fazialis-Lähmung identifiziert, die auf Lyme-Krankheit untersucht wurden. Das durchschnittliche Alter war 10,7 Jahre, 52% der Patienten waren männlich. Von diesen hatten 106 (34%) eine durch Lyme-Krankheit verursachte Fazialis-Lähmung. Nachdem einer Adjustierung für das Jahr der Studie konnten die folgenden Kriterien unabhängig mit einer durch Lyme-Krankheit verursachten Fazialis-Lähmung assoziiert werden: Symptombeginn in der Hauptsaison für Lyme-Krankheit (Juni bis Oktober), Abwesenheit vorhergehender Herpes-Läsionen, Vorhandensein von Fieber, und Kopfschmerzen in der Anamnese. In einer Untergruppe von Patienten ohne Meningitis blieben sowohl der Symptombeginn während der Hauptsaison für Lyme-Krankheit, als auch das Vorhandensein von Kopfschmerzen bedeutende unabhängige Vorhersagewerte.

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Lyme-Krankheit ist eine häufige Ursache einer Fazialis-Lähmung bei Kindern, die in einer endemischen Region leben. Serologische Tests und die Verabreichung einer empirischen Antibiose sollten auf jeden Fall überlegt werden, besonders wenn Kinder sich während der Hauptsaison für Lyme-Krankheit (Juni bis Oktober), oder mit Kopfschmerzen vorstellen.

  1. Nigrovic LE et al. Clinical predictors of Lyme disease among children with a peripheral facial palsy at an emergency department in a Lyme disease–endemic area. Pediatrics 2008 Nov; 122:e1080

Schlüsselwörter: Gesichtslähmung, Fazialisparese, Gesicht, nerven, hirnnerven, kind, periphere Fazialis-Lähmung, Klinische Vorhersage-werte für die Lyme-Krankheit, kinder, Gesichtlähmung Fazialislähmung Borreliose (Lyme-Disease) durch Zecken-Biss, Hirn-LeistungenBorreliose, Lyme-Disease, Borrelien, Lyme-Enzephalopathie, Gehirn, Gesicht, babys, jugendliche, lähmung Krankheit, Studie, Therapie, Facialis-Lähmung, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013