Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Eingedickte Nahrung reduziert Sodbrennen bei Säuglingen, 2009

Eine Meta-Analyse (1) zeigte, dass eingedickte Nahrung in der Behandlung vom gastroösophagealem Reflux (Sodbrennen) bei gesunden Säuglingen moderat wirksam ist. Die Autoren konnten keinen Unterschied zwischen den verschiedenen eingedickten Nahrungssorten feststellen.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Der Effekt vom Einsatz eingedickter Nahrung auf gastroösophagealen Reflux bei Säuglingen: Systematische Überprüfung und Meta-Analyse randomisierter, kontrollierter Studien

ZUSAMMENHANG: Aktuell wird eingedickte Nahrung immer häufiger benutzt um Säuglinge mit gastroösophagealem Reflux zu behandeln. Dies wird hauptsächlich durch die Babynahrungs-Industrie vorangetrieben. Vorhergehende Meta-Analysen haben gezeigt, dass obwohl eingedickte Nahrungssubstanzen Reflux scheinbar nicht messbar vermindern, sie Erbrechen verringern können. Allerdings ist die Datenlage beschränkt, und es gibt immer noch Unsicherheiten in Bezug auf die Benutzung von eindickenden Substanzen.

ZIEL: Das Ziel war es, systematisch Daten von randomisierten, kontrollierten Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit des Einsatzes eingedickter Nahrung in der Behandlung von gastroösophagealem Reflux in gesunden Säuglingen zu untersuchen und zu aktualisieren.

METHODEN: Die Cochrane-Bibliothek, Medline-, Embase- und CINAHL-Datenbanken, sowie die Ergebnisse europäischer und nordamerikanischer pediatrischer, gastroentorologischer Konferenzen seit 2000 wurden im Mai 2008 durchsucht, zusätzliche Referenzen wurden von überprüften Artikeln gewonnen. Es wurde nur bei denjenigen randomisierten, kontrollierten Studien der Einschluss in die Untersuchung erwogen, welche eingedickte Nahrung bei Säuglingen zumindest für einige Tage in der Behandlung von gastroösophagealem Reflux benutzten. Drei Rezensenten führten unabhängig voneinander die Daten-Extraktion unter Benutzung von standardisierten Daten-Extraktions-Formularen aus. Abweichungen zwischen den Rezensenten wurden zwischen allen Autoren diskutiert. Es wurden lediglich Daten benutzt, deren Benutzung alle Rezensenten befürworteten.

ERGEBNISSE: 14 randomisierte, kontrollierte Studien mit einer parallelen oder Cross-over-Gestaltung, von denen einige methodische Einschränkungen aufwiesen, wurden eingeschlossen. Die Benutzung von eingedickter Nahrung im Vergleich zur normalen Nahrung erhöhte den Prozentsatz an Säuglingen ohne Regurgitation signifikant, reduzierte die Zahl der Regurgitations-Episoden und Erbrechen pro Tag (entweder einzeln oder gemeinsam untersucht) leicht, und erhöhte die Gewichts-Zunahme pro Tag. Sie hatte keine Wirkung auf den Reflux-Index, auf die Zahl der sauren gastroesöphagealen Reflux-Episoden pro Stunde, oder die Zahl der Reflux-Episoden, die länger als 5 Minuten dauerten, aber sie reduzierte signifikant die Dauer der längsten Reflux-Episode mit einem pH von unter 4. Es gab keine eindeutigen Daten, die zeigten, dass eine Eindickungs-Substanz wirksamer ist als eine andere. Ernste ungünstige Wirkungen wurden nicht festgestellt.

SCHLUSSFOLGERUNG: Diese Meta-Analyse zeigt, dass eingedickte Nahrung nur moderat wirksam ist in der Behandlung von gastroösophagealem Reflux bei gesunden Säuglingen.

  1. Horvath A et al. The effect of thickened-feed interventions on gastroesophageal reflux in infants: Systematic review and meta-analysis of randomized, controlled trials. Pediatrics 2008 Dec; 122:e1268.

Schlüsselwörter: Babynahrung, kind, Säugling, mutter, schwangerschaft, ernährung, flasche, babys, Eingedickte Nahrung, hipp, Säuglinge, refulux, schreien, feste nahrung, Sodbrennen, baby, kleinkind, gerd, gastroösophageale Refluxkrankheit, Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013