Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Alpha-Blocker bei chronischer Prostatitis nicht wirksam, 2009

Chronische Prostatitis: chronisch unspezifische Entzündung der Vorsteherdrüse (Prostata)

Die Ergebnisse einer aktuellen Studie (1) unterstützen nicht die Benutzung vom Alpha-Blocker Alfuzosin in der Reduzierung der Symptomatik bei chronischer Prostatitis/chronischem Beckenschmerz-Syndrom bei Männern.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Alfuzosin und Symptome einer chronischen Prostatitis/chronisches Beckenschmerz-Syndrom

HINTERGRUND: Es wurde berichtet, dass eine frühzeitige Behandlung mit Blockern alpha-adrenerger Rezeptoren, bei Männern mit chronischer Prostatitis/chronischem Beckenschmerz-Syndrom in einigen, aber nicht allen, relativ kleinen randomisierten Studien, wirksam war.

METHODEN: Es wurde eine multizentrische, randomisierte, doppelt-blinde, placebo-kontrollierte Studie durchgeführt, um bei Männern mit chronischer Prostatitis/chronischem Beckenschmerz-Syndrom, die Wirksamkeit von Alfuzosin, einem Blocker alpha-adrenerger Rezeptoren, in der Reduzierung von Symptomen zu untersuchen. Teilnahme an der Studie setzte die Diagnose dieser Krankheit innerhalb der vorhergehenden zwei Jahre sowie eine bislang nicht durchgeführte Behandlung mit Blockern alpha-adrenerger Rezeptoren voraus. Die Männer wurden randomisiert einer Behandlung über 12 Wochen durch entweder 10 mg Alfuzosin pro Tag oder Placebo zugeteilt. Das primäre Ergebnis war eine Reduzierung von mindestens vier Punkten (vom Ausgangswert zum Wert nach 12 Wochen) auf der Symptom-Skala zur chronischen Prostatitis des nationalen Gesundheitsinstituts (engl. NIH-CPSI) (Reichweite von 0 bis 43 Punkten, höhere Werte bedeuten schwerere Symptomatik). Eine Reduzierung um vier Punkte ist der minimale klinisch signifikante Unterschied der Skala.

ERGEBNISSE: Insgesamt wurden 272 Patienten, die die Kriterien erfüllten randomisiert, und in beiden Studiengruppen hatten 49,3% der Teilnehmer eine Reduzierung von mindestens 4 Punkten auf der NIH-CPSI-Skala (Mit Alfuzosin assoziierter Unterschied: 0,1%; 95% Konfidenz-Intervall von -11,2 bis 11,0; P=0,99). Weiterhin zeigte eine globale Untersuchung bezüglich des Ansprechens auf die Therapie, dass die Anspruchraten nach 12 Wochen mit 33,6% in der Placebo-Gruppe und 34,8% in der Alfuzosin-Gruppe ähnlich waren (P=0,90). Die Raten ungünstiger Ereignisse in den beiden Gruppen waren ebenfalls ähnlich.

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Die Ergebnisse unterstützen nicht die Benutzung von Alfuzosin in der Reduzierung der Symptomatik bei chronischer Prostatitis/chronischem Beckenscherz-Syndrom bei Männern, die keine vorhergehende Behandlung mit einem Alpha-Blocker erhalten haben.

  1. Nickel JC et al. Alfuzosin and symptoms of chronic prostatitis–chronic pelvic pain syndrome. N Engl J Med 2008 Dec 18; 359:2663.

Schlüsselwörter: Schmerzen, Beckenschmerz, Alpha-Blocker Alfuzosin, chronische Prostatitis, prostata-entzündung, beckenschmerzen, Beckenschmerz-Syndrom, beckenschmerzen, , Operaton, Ureteroskopie, Niere, Stein, Schmerz, Diabetes, Uretersteine, Hypertonie, Nierensteine, Krankheit, Studie, alphablocker Tamsulosin, Omnic, Alna, Calcium-Antagonist Krankheit, Studie, Therapie, Behandlung, Medikament und Studien. 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013