Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Kniegelenk: Quadriceps-Muskelkraft und Progression der Gonarthrose, 2009

Gonarthrose: Kniegelenksarthrose; Knorpelverschleiß im Kniegelenk, der mit Schmerzen vor allem beim Gehen einher geht.

Studie mit Gonarthrose-Patienen (1): Eine kräftiger Musculus quadriceps war im Verlauf mit einer Knorpel-Erhaltung am patellofemoralen Gelenk, nicht jedoch am tibiofemoralen Gelenk, assoziiert. Patienten mit einem kräftigen Musculus quadriceps hatten weniger Knieschmerzen und eine bessere Gelenkfunktion während der Nachuntersuchungszeit. Die Ergebnisse ermutigen insgesamt ein Krafttraining im Muskel-Quadrizeps-Bereich, wenn auch randomisierte Lang-Zeit-Studien die Gewissheit über ihr  Nutzen bei Gonarthrose bringen würden.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Gonarthrose: Zusammenhang zwischen Kraft im Musculus quadriceps und  Knorpelverlust sowie Progression der Krankheitssymptomatik?

Das Ziel einer Studie, die in „Arthritis & Rheumatism“ erschien, war es, die Auswirkung der Kraft im Musculus quadriceps auf den Knorpelverlust am tibiofemoralen und patellofemoralen Gelenk (bestimmt durch Magnetresonanztomographie) sowie auf die Schmerzsymptomatik und die Funktion des Gelenks bei Patienten mit Gonarthrose zu bestimmen. Es wurden 265 Patienten untersucht (154 Männer und 111 Frauen, durchschnittliches +/- SD Lebensalter: 67 +/- 9 Jahre), bei denen die Kriterien des „American College of Rheumatology“ für die symptomatische Arthrose des Kniegelenks zutrafen und die an einer prospektiven 30-monatigen Studie über den natürlichen Verlauf einer Gonarthrose teilnahmen. Die Kraft im Musculus quadriceps wurde vor Studienbeginn isokinetisch während konzentrischer Knieextension gemessen. Magnetresonanzaufnahmen des Kniegelenks vor Studienbeginn sowie nach 15 und 30 Monaten wurden eingesetzt, um den Knorpelverlust am tibiofemoralen und am patellofemoralen Gelenk zu bewerten, wobei der mediale und der laterale Bereich separat beurteilt wurde. Vor Studienbeginn und bei den Nachuntersuchungen wurden die Schmerzen im Kniegelenk mit Hilfe einer visuellen Analogskala und die Funktion mit Hilfe des Western Ontario und McMaster Universities Osteoarthitis Index bewertet.

 

Ergebnisse:

Es gab keine Assoziation zwischen der Kraft im Musculus quadriceps und dem Knorpelverlust am tibiofemoralen Gelenk, die Kniegelenken mit Achsenfehlstellung eingeschlossen. Ein kräftiger Musculus quadriceps war jedoch ein Schutz gegen Knorpelverlust am lateralen Abschnitt des patellofemoralen Gelenks. Diejenigen Patienten mit einem kräftigen M. quadriceps hatten weniger Knieschmerzen und eine bessere Gelenkfunktion bei den Nachuntersuchungen.

 

Fazit:

Eine kräftiger Musculus quadriceps hatte keinen Einfluß auf den Knorpelverlust am tibiofemoralen Gelenk, was auch auf Kniegelenke mit Achsenfehlstellung zutraf. Erstmalig wurde in der Studie darüber berichtet, daß ein kräftiger M. quadriceps gegen Knorpelverlust am lateralen Anteil des patellofemoralen Gelenks schützt, wobei dieses Ergebnis noch bestätigt werden sollte. Patienten mit einem kräftigen Musculus quadriceps hatten weniger Knieschmerzen und eine bessere Gelenkfunktion während der Nachuntersuchungszeit.      

  1. Amin S et al. Quadriceps strength and the risk of cartilage loss and symptom progression in knee osteoarthritis. Arthritis Rheum 2009 Jan; 60:189
Schlüsselwörter: Kraft, Gonarthrose, Knie, Schmerzen, muskelaufbau, operation, Kraftraining, sport, laufen, muskel, Kniegelenksarthrose; Knorpelverschleiß, Kniegelenk, Schmerzen, Muskeln, Patellofemorales Gelenk, Arthroskopie, tibiofemorales Gelenk, patella, femur, Krankheit, Studie, klinik, krankenhaus, Therapie, Behandlung, kliniken, krankenhäuser, Medikament, Studien

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013