Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Beeinflussen ASS und NSAID immunochemischen Stuhltest auf okkultes Blut zur Krebsfrüherkennung? 2009

FOBT (Fecal Occult Blood Test): Quantitativer fäkaler Stuhlbluttest auf okkultes Blut.  

Es gibt immunochemischen FOBT (I-FOBT) und guajakbasierten biochemischen FOBT als Stuhlbluttest. In Deutschland ist der guajakbasierte biochemische Stuhlbluttest auch als Haemoccult-Test weitgehend bekannt. Studien zeigen, dass der I-FOBT sensitiver als der guajakbasierte FOBT ist. 

In einer aktuellen Studie (1): erhöhten ASS (Aspirin) und NSAID die Sensitivität des I-FOBT ohne die Spezifität zu verändern. Also diese Medikamente brauchen vor einem I-FOBT zur Darmkrebsfrüherkennung nicht abgesetzt werden.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Die Sensitivität, aber nicht die Spezifität eines quantitativen immunochemischen  Tests auf okkultes Blut zur Krebsfrüherkennung ist leicht erhöht bei gleichzeitiger Einnahme von niedrigdosiertem Aspirin, von NSAID sowie Antikoagulantien.
ZIELSTELLUNG: Es wurden die Wirkungen von Aspirin, nichtsteroidalen antientzündlichen Pharmaka (NSAIDS) und Antikoagulantien auf die Zuverlässigkeit des immunochemischen Tests auf okkultes Blut (I-FOBT) untersucht.

METHODEN: Diese prospektive, Querschnittstudie wurde an 1221 ambulanten Patienten durchgeführt, die nach 3 I-FOBTs-Tests einer Koloskopie unterzogen wurden. Informationen zur Medikamenteneinnahme wurden von der “Health Medical Organization (HMO)“-Datenbank erhalten. I-FOBT-Tests wurden mit dem OC-MICRO-Instrument ausgewertet. Die Schwellenwerte für ein positives Ergebnis waren >oder=75 und 100 ngHb/ml in der Untersuchungslösung.

ERGEBNISSE: Kolorektaler Krebs (CRC) wurde in 17 Patienten, fortgeschrittene adenomatöse Polypen (AAP) wurden in 97 Patienten nachgewiesen. Insgesamt 212 Patienten nahmen zur Zeit des Testes Aspirin/NSAIDS ein. Die qualitative Analyse des Nachweises von AAP/CRC ergab einen Trend für eine erhöhte Sensitivität mit Aspirin/NSAIDS-Einnahme. Bei einem Schwellenwert für ein positives Ergebnis von 75 ng/ml betrug die Sensitivität für den Nachweis von AAP/CRC 66,7% für Aspirin/NSAIDS-Einnahme vs. 51,2% für Patienten, die keine Medikamente einnahmen (P=0,20). Bei einem Schwellenwert für ein positives Ergebnis von 100 ng/ml, betrug die Sensitivität 66,7 vs. 46,5% (P=0.09). Die Spezifität, war unbeeinflußt durch die Gabe von Aspirin/NSAIDS. Bei einem Schwellenwert für ein positives Ergebnis von75 ng/ml betrug die Spezifität für den Nachweis von AAP/CRC 89,5% für Aspirin/NSAIDS-Einnahme vs. 91.2% bei Nichteinnahme der Pharmaka (P=0,47) und bei einem Schwellenwert von 100 ng/ml betrug die Spezifität 92,17 vs. 93,0% (P=0,69). Insgesamt nahmen 33 Patienten Antithrombotika/Antikoagulantien zum Zeitpunkt des I-FOBT-Tests. Dies ist eine kleine Gruppe, dennoch scheint die Einnahme von Antithrombotika/Antikoagulantien auch mit einem Trend zu einer erhöhten Sensitivität bei gleichbleibender Spezifität assoziiert zu sein.

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Die Einnahme von Aspirin/NSAIDS und Antikoagulantien war mit einem Trend einer erhöhten Sensitivität bei gleichbleibender Spezifität für die Erkennung von AAP/CRC assoziiert. Diese Studie legt nahe, dass es nicht notwendig ist, diese Pharmakaeinnahme vor dem I-FOBT zu beenden.

  1. Levi Z et al. Sensitivity, but not specificity, of a quantitative immunochemical fecal occult blood test for neoplasia is slightly increased by the use of low-dose aspirin, NSAIDs, and anticoagulants. Am J Gastroenterol 2009 Apr; 104:933.
  2. FOBT: Quantitativer fäkaler Test auf okkultes Blut im Stuhl ist viel versprechend, 2007
Schlüsselwörter: Hämmoccult, test Darmkrebs, früherkennung ASS, aspirin, medikamente, NSAID, Stuhltest, Darmkrebsfrüherkennung, diclofenac, FOBT, verfälschung, medikament, marcumar,stuhlgang, blut, hämatemesis, meläna, antikoagulanzien, Fecal Occult Blood Test, marcumar, antikoagulanzien, Quantitativer fäkaler Stuhlttest, Stuhlbluttest, hämmocculttest, okkultes Blut, immunochemischer FOBT, I-FOBT,stuhl, Guajak-Basis,Krankheit, Studie, klinik, krankenhaus, Therapie, Behandlung, kliniken, krankenhäuser, Medikament, Studien
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013