Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Tigecyclin (Tygacil®) bei pseudomembranöse Kolitis: eine mögliche Alternative für resistente Clostridien-Difficile-Infektion, 2009

In Deutschland sind Metronidazol (Clont®) oder Vancomycin Standardtherapie der Clostridium difficile bedingte Durchfälle (CDAD: Clostridium difficile-associated diarrhea). Wenn Patienten weder auf Metronidazol (Clont®) noch auf Vancomycin reagieren, gibt es derzeit nicht viele Alternativen. Die resistenten Patienten sind in der Regel schwer krank, daher sind Therapie-Alternativen gerade in dieser Gruppe wichtig.

Tigecyclin (Tygacil®) ist ein neues Breitspektrum-Antibiotikum von der Pharmafirma Wyeth, es wurde in den USA gegen komplizierte intraabdominelle (Bauchraum) Infektionen (cIAI) und komplizierte Haut- und Weichteilinfektionen (cSSSI) zugelassen. 

Wissenschaftler aus Niederlande haben festgestellt, dass Tigecyclin in vitro auch gegen Clostridium Difficile (CD) wirksam ist.

In einer aktuellen Arbeit (1) berichten Sie von vier Patienten mit schwerer CD-Infektion, die sie mit Tigecyclin (Tygacil®) behandelt hatten. Alle Patienten waren gegen Metronidazol (Clont®) und Vancomycin resistent; sie wurden auf der Intensivstation wegen Sepsis oder hypovolamischem Schock behandelt, und bei denen wurde  eine  Kolektomie ebenfalls in Erwägung gezogen.

Alle Patienten zeigten signifikante klinische und mikrobiologische Besserung, nachdem sie  Tigecyclin intravenös erhalten hatten. Die Dauer der Tigecyclin-Therapie betrug 7 bis 24 Tage. Kein Rückfall wurde beobachtet.

Fazit: Die Fallzahll der Studie ist sicherlich zu klein, daher sind weitere Studien über die Wirksamkeit und Sicherheit der Tigecyclin-Therapie bei dieser Fragestellung notwendig. Bei Patienten mit  schwerer CD-Infektion, die auf übliche Antibiotika nicht ansprechen, ist Tigecyclin auf jeden Fall eine Alternative.

  1. Herpers BL et al. Intravenous tigecycline as adjunctive or alternative therapy for severe refractory Clostridium difficile infection. Clin Infect Dis 2009 Jun 15; 48:1732.
Schlüsselwörter: Antibiotikum, Resistenz, Tygacil, Tigecyclin, neue Antibiotika, infektion,Metronidazol, Clont, Vancomycin Pseudomembranöse Kolitis, Clostridium difficile, Diarrhoe, CDAD, Durchfälle, Antibiotika, Antibiotikum, Rifaximin, Normix, infektionen, antibiotikaassoziierte Kolitis, Krankheit, Studie, klinik, krankenhaus, Therapie, Behandlung, kliniken, krankenhäuser, Medikament, Studien
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013