Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Kleine Gallenblasenpolypen und deren natürlicher Verlauf, 2009

Studie (1): Eine 5-jährige Beobachtung zeigte, dass  die Entwicklung von kleinen Gallenblasenpolypen in der Regel gutartig verläuft und keine aktive Therapie erfordert.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Kleine Gallenblasenpolypen sind eher gutartig: eine klinisch-pathogenetische Studie

Es ist nur wenig bekannt über den Verlauf und die Entstehung von kleinen Gallenblasenpolypen (<10 mm), besonders in westlichen Populationen. Es ist nicht klar, ob diese Polypen und Gallensteine verschiedene Manifestationen derselben Krankheit darstellen. Das Ziel dieser Studie war die Darstellung der Entstehung und der Entwicklung von kleinen Gallenblasenpolypen.

Sechsundfünfzig kaukasische Patienten mit kleinen Gallenblasensteinen, 30 Patienten mit Cholezystolithiasis und 30 Kontrollen wurden in dieser prospektiven Studie über 5 Jahre beobachtet. Die Patienten erhielten einen symptombezogenen Fragebogen, Abdominalsonographie und eine Evaluation der Gallenblasen-Motilität am Anfang und dann jeweils jährlich für 5 Jahre. Ebenfalls wurden Cholesterinwerte, Cholesterinanteil der Galle und der ApoE-Genotyp der Probanden ermittelt.

Ergebnisse: Die meisten Patienten mit Polypen (Durchschnittsgröße 5,3 mm) waren Männer (61%), asymptomatisch und hatte multiple Polypen (57%). Bei 91% der Probanden veränderten sich die Polypen während des Follow-Up nicht. Keiner der Patienten litt unter Koliken oder musste sich einer Cholezystektomie unterziehen. Vier entwickelten zusätzlich Gallensteine. Der Cholesterin-Sättigungsindex war bei Probanden mit Polypen häufiger als bei den Kontrollen (P<0,0001), aber weniger häufig als bei den Gallenstein-Patienten (P<0,0001). Polypen und Gallensteine waren assoziiert mit Nonlipoprotein E4 Phänotypen.

Fazit: Die Entwicklung von kleinen Gallenblasenpolypen ist gutartig, da kein Patient spezifische Symptome und/oder morphologische Veränderungen der Polypen zeigte. Daher ist eine „wait and see“ Taktik bei diesen Patienten angebracht. Polypen haben pathogenetische Ähnlichkeiten mit Gallensteinen, doch nur wenige Patienten entwickelten zusätzlich Gallensteine.

  1. Colecchia A et al. Natural history of small gallbladder polyps is benign: Evidence from a clinical and pathogenetic study. Am J Gastroenterol 2009 Mar; 104:624.
Schlüsselwörter: Kleine Gallenblasenpolypen, gutartig, Gallenblase-polyp, Plattenepithelkarzinom,polyp, Adenokarzinom, bösartig, gallenwege, karzinom, polypen, tumor, krebs, Porzellen-Gallenblase, Gallensteine, Polypen, Porzellangallenblase, gallenblasenkrebs, ERCP, CT, biopsie, Gallengangskrebs, Gallenblasenkarzinom, operation, chirurgie, Krankheit, Studie, klinik, krankenhaus, Therapie, Behandlung, kliniken, krankenhäuser, Medikament, Studien
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013