Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Orale Kontrazeptiva: Große Unterschiede im Thromboserisiko, 17. August 2009 

Präparate mit Levonorgestrel oder Norethisteron und einem niedrigen Östrogengehalt die sichersten oralen Kontrazeptiva

"Die Gefahr, dass es unter der Einnahme von oralen Kontrazeptiva zu einer lebensgefährlichen tiefen Venenthrombose kommt, ist absolut gesehen gering. Bei der relativen Risikoabschätzung gibt es jedoch Unterschiede zwischen den einzelnen Präparaten, die nach den Ergebnissen zweier Studien im Britischen Ärzteblatt (BMJ) nicht nur von der Dosis der Östrogene, sondern auch von der Wahl des Gestagens und der Dauer der Anwendung abhängen..."Mehr im DÄ...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter:embolie, frauen, östrogen, minipille, verhütung, frau, lungenembolie, gestagene, Orale Kontrazeptiva, Pille, progesteron, Thrombose-Risiko, Gestagen, thromboembolie, Levonorgestrel, Norgestimat, Desogestrel, Gestoden, Drospirenon, Cyproteron, Norethisteron Krankheit, Studie, klinik, krankenhaus, Therapie, Behandlung, kliniken, krankenhäuser, Medikament, Studien

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013