Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Bariatrische Chirurgie: Perioperative Komplikationen bei Adipositaschirurgie, 2009

Aktuelle Studie (1): Patienten sollten die Schaden und Nutzen der einzelnen Therapie-Methoden der Übergewicht-Chirurgie sorgfältig abwägen.

Der kombinierte 30-Tages-Endpunkt (Tod, venöse Thrombosen, Re-Operation, Nicht-Entlassungs-Fähigkeit) trat bei 1.0% der Patienten in der laparoskopischen Magenband-Gruppe,  bei 4,8% in der laparoskopischen Magenbypass-Gruppe, und bei 7,8% in der offenen Bypass-Gruppe; 30-Tages-Mortalität in diesen Gruppen waren respektive 0,0%, 0,2% und 2,1%.

Medknowledge-Anmerkung: Eine frühere Studie hatte gezeigt, dass nach 30-Tagen in der Magenband-Gruppe aufgrund fehlender Wirksamkeit häufiger zu Re-Operationen kam, als in der Magenbypass-Gruppe (2).

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Longitudinal-Beurteilung von perioperativer Sicherheit in der bariatrischen Chirurgie

Um die Entscheidungsfindung bei der Behandlung extremer Adipositas zu verbessern, ist es nötig, die Risiken bariatrischer Chirurgie weiter zu erforschen.

Es handelt sich um eine an 10 Kliniken zwischen 2005 und 2007 in den USA durchgeführte prospektive, multizentrische Beobachtungsstudie eines 30-Tage-Outcomes bei Patienten, die aufgrund von Übergewicht chirurgisch behandelt wurden. Ausgewertet wurde bei einem Patientengut mit erstmaliger bariatrischer Chirurgie nach 30 Tagen eine Kombination von bedeutenden negativen Ergebnissen (z.B. Tod,  venöse thrombembolische Ereignise; perkuane, endoskopische oder operative Reintervention; sowie nicht stattgefundene Entlassung aus dem Krankenhaus).

Ergebnisse: Insgesamt unterzogen sich 4776 Patienten erstmalig einer bariatrische Operation (Altersdurchschnitt: 44,5 Jahre, 21.1% Männer, 10.9% nicht-kaukasisch, mittlerer BMI: 46,5). Mehr als die Hälfte der Patienten hatte mindestens zwei Nebendiagnosen. Bei 3412 Patienten wurde ein Roux-Y-Bypass (davon 87,2% laparoskopisch),  und bei 1198 ein laparoskopisch einstellbares Magenband gelegt. Bei 166 Patienten wurde ein anderes Prozedere gewählt; diese Patienten wurden nicht evaluiert.  

Die 30-Tages-Mortalitätsrate der Patienten mit Roux-Y-Bypass oder Magenband betrug 0.3%; mindestens ein negativer Effekt wurde bei 4.3% festgestellt. Anamnestisch festgestellte Schlafapnoe, tiefe Venenthrombose , Lungenembolie oder reduzierter Allgemeinzustand wiesen jeweils einen Zusammenhang mit einem Risiko für den kombinierten Endpunkt auf. Extreme BMI-Werte waren ebenfalls signifikant korreliert mit einem erhöhten Risiko, nicht jedoch Alter, Geschlecht, Rasse, ethnische Zugehörigkeit oder andere Nebendiagnosen.

Fazit: Das Mortalitätsrisiko und das Risiko, unerwünschte Nebenwirkungen nach einer bariatrischen Operation zu erleiden, ist gering und variierte erheblich mit Patienteneigenschaften. Um Patienten zu einer geeigneten Entscheidung zu verhelfen, ist es erforderlich, die kurzfristigen Auswirkungen einer solchen Operation den langfristigen gegenüberzustellen. Ebenfalls bedacht werden müssen die Auswirkungen einer Adipositas.

  1. Flum DR et al. Perioperative safety in the longitudinal assessment of bariatric surgery. N Engl J Med 2009 Jul 30; 361:445.

  2. Tice JA et al. Gastric banding or bypass? A systematic review comparing the two most popular bariatric procedures. Am J Med 2008 Oct; 121:885.

Schlüsselwörter: Übergewichtchirurgie, Nebenwirkungen, magenband, sicherheit, nebenwirkung, komplikation, Adipositas, Übergewicht, Laparoskopie, Nebenwirkung, Laparoskopische Roux-en-Y-Gastric-Bypass-Operation, Chirurgie, Therapie, fettsucht, Magenbypass, Body Mass Index und BMI, Krankheit, tod, mortalität, sterblichkeit, nahtriss, Krankheit, Studie, klinik, krankenhaus, Therapie, Behandlung, kliniken, krankenhäuser, Medikament, Studien
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013