Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Herzchirurgie: Kardiale Operation bei Patienten mit Carotisstenose, 2009

Studie (1): Kombination von Endarterieektomie mit Herzchirurgie-Operation reduzierte bei Patienten mit asymptomatischer Karotisstenose nicht die perioperative Schlaganfall-Rate.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Kombination von Endarterieektomie mit Herzchirurgie-Operation reduzierte bei Patienten mit asymptomatischer Karotisstenose nicht die perioperative Schlaganfall-Rate.

Schlaganfall ist eine mögliche perioperative Komplikation bei Herzchirurgie-Patienten. Auf diesem Hintergrund untersuchen manche Ärzte routinemäßig Karotis-Arterien (in der Regel per Dopppler-Sonographie). Dieses Vorgehen verfolgt das Ziel, Patienten zu identifizieren, bei denen eine prophylaktischen Karotis-Endarterektomie möglicherweise perioperative Schlaganfall-Rate reduziert. Diese Vorgehensweise wird jedoch bisher kontrovers diskutiert.

 

Eine retrospektive Studie aus den USA ging dieser Fragestellung nach. Wissenschaftler identifizierten  über 4335 Patienten, die vor einem Herzbypass und/oder Aortenklappenersatz-Operation sich einer Karotis-Ultraschalluntersuchung unterzogen hatten. Karotisstenose über 50% wurde bei 239 Patienten (6%) der Patienten festgestellt, von denen wiederum erlitten 5 postoperativ kardiovaskuläre Komplikationen.

 

Fazit: Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass es bei Herzchirurgie-OP-Patienten keinen signifikanten Zusammenhang zwischen asymptomatischer Karotisstenose und postoperativem Schlaganfall gibt. Kombinieren von Karotis-Endarterieektomie mit Herzchirurgie-Operationen zur Reduktion der postoperativen Schlaganfall-Ratei st bei Patienten mit asymptomatischer Karotisstenose weder notwendig noch effektiv .

 

Medknowledge-Anmerkung: Die Ergebnisse der Studie stellt auch das Vorgehen, bei asymptomatischen Patienten vor Herz-Operation einen Karotis-Doppler-Untersuchung durchzuführen in Frage: Warum sollte man es Tun, wenn es daraus keine therapeutischen Konsequenzen ergibt. 

  1. Li Y et al. Strokes after cardiac surgery and relationship to carotid stenosis. Arch Neurol 2009 Sep; 66:1091.
Schlüsselwörter: Carotisstenose, herzchirurgie, bypass, herzoperation, klappenersatz, TEA, Apoplex, carotis, Schlaganfall, Extrakranielle Karotisstenose, karotisstenose, Operation, Stent, Therapie, Endarterieektomie Schlaganfallprophylaxe, Karotis, Halsgefässe, stentgestützte Karotisangioplastie, stenose, Thrombenarterieektomie,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, klinik, krankenhaus, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013