Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Häusliche hospitalisierung für ältere Patienten mit akuter Herzinsuffienz, 2009

Studie (1): Wissenschaftler in Italien haben die Wirksamkeit einer häusliche Versorgung älterer Patienten (mittleres Alter 81) mit akut dekompensierter Herzinsuffizienz (NYHA Klasse III oder IV) untersucht. Die medizinische Betreuung wurde durch ein Krankenhaus-Team bestehend aus Ärzten, Schwestern, Physiotherapeuten und Sozialarbeitern durchgeführt. Im Vergleich zur stationären Therapie im Krankenhaus war die Betreuung zu Hause mit ähnlicher Mortalitäts-Rate und niedrigen Kosten assoziiert.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Häusliche medizinische Versorgung älterer Patienten mit akuter Dekompensation einer Herzinsuffizienz: Eine prospektive, randomisierte, kontrollierte Studie

Obwohl das Krankenhaus die übliche Institution für kurzfristige medizinische Versorgung darstellt, könnte es eine Gefährdung für ältere Menschen darstellen. Diese Studie wurde durchgeführt, um die Realisierbarkeit und Effektivität eines durch Ärzte geleiteten häuslichen medizinischen Versorgungsprogramms für ältere Patienten mit einer dekompensierten Herzinsuffizienz zu prüfen.  Es handelt sich um eine prospektive, einfach-blinde, randomisierte, kontrollierte Studie mit einem Follow-up von 6 Monaten für Patienten über 75 Jahre, welche zwischen dem 01.April 2004 und dem 31. April 2005 wegen akuter dekompensierter Herzinsuffizienz stationär aufgenommen wurden. Die Patienten wurden zufällig der allgemeinen internistischen Abteilung (n = 53) oder dem Geriatric Home Hospitalisation Service (GHHS; n = 48) zugeteilt. Der GHHS bietet Diagnostik und Therapie durch Krankenhauspersonal bei den Patienten zu Hause an.

Ergebnisse: Die Mortalität der Patienten nach 6 Monaten war 15% in der gesamten Stichprobe, ohne signifikante Unterschiede zwischen den beiden Gruppen. Auch der Unterschied der Anzahl anschliessender stationärer Aufnahmen war statistisch nicht relevant, aber die durchschnittliche Zeit, die verging bis zur nächsten Hospitalisation war länger in der GHHS Gruppe (84.3 [22.2] Tage vs 69.8 [36.2] Tage, P = .02). Nur die GHHS Patienten boten eine Verbesserung bezüglich Depressionen, Ernährungszustand und Lebensqualität.

Fazit: Häusliche medizinische Versorgung ist eine realistische Alternative zum traditionellen Krankenhausaufenthalt für ältere Patienten mit akut dekompensierter Herzinsuffizienz. Diese Art Versorgung bietet klinische Durchführbarkeit und Effizienz im Vergleich mit der stationären Aufnahme.

  1. Tibaldi V et al. Hospital at home for elderly patients with acute decompensation of chronic heart failure: A prospective randomized controlled trial. Arch Intern Med 2009 Sep 28; 169:1569.
Schlüsselwörter:häusliche hospitalisierung. herzversagen, ambulante therapie, zu Hause, ambulant, stationär, qualitätssicherung, qualität, Krankenhaus zu Hause, akute dekompensierte Herzinsuffienz, hausarzt, qualitätsmanagement, ambulante pflege, krankenhaus, home care, home-hospitalization program infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013