Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Synkope (Bewusstlosigkeit) während der Autofahrt und Rezidivrisiko, 2009

US-Empfehlungen - ESC-Leitlinien

Studie (1): Synkope trat in etwa 20% der Fälle von 3877 Patienten wieder, und das Wiederauftreten passierte beim Fahren nicht häufiger als bei anderen Gelegenheiten.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Synkope während der Autofahrt: Klinische Merkmale, Auslöser und Prognose

Das Risiko, als Autofahrer eine Synkope zu erleiden, ist aus ersichtlichen Gründen eine Gefahr für die eigene Person sowie andere Verkehrsteilnehmer. Diese Studie soll versuchen, den klinischen Charakter, die Auslöser und die Prognose einer Synkope während der Fahrt darzulegen.

Methoden und Ergebnisse: In dieser Fall-Kontroll-Studie wurden Fälle von Patienten aufgenommen, welche zwischen 1996 bis 1998 an einem universitären Krankenhaus für eine Synkope abgeklärt wurden. Dokumentiert wurden die Auslöser, die klinischen Merkmale und das Wiederauftreten einer Synkope während der Autofahrt. Von 3877 Patienten hatten 381 (9.8%) eine Synkope während der Fahrt (Fahrergruppe). Verglichen mit den 3496 Patienten (90.2%), bei denen die Synkope nicht während einer Autofahrt auftrat, waren die Patienten der Fahrergruppe jünger (P=0.01), und hatten einen höheren männlichen Anteil (P<0.001) sowie mehr Patienten mit einer kardiovaskulären Erkrankung (P=0.01)  bzw. zerebralem Insult in der Vorgeschichte (P=0.02). Die Synkopen während der Fahrt waren meist neurokardialer Ursache (37.3%) oder hervorgerufen durch Arrythmien (11.8%). Das Langzeitüberleben der Fahrergruppe war vergleichbar mit dem einer für Alter und Geschlecht adjustierten Kohorte aus der Minnesota Population (P=0.15). In dieser Gruppe traten bei 72 Patienten Synkopen auf, von denen 35 (48.6%) ein Rezidiv  innerhalb von 6 Monaten nach initialer Abklärung hatten. Von 10 Patienten, bei denen ein Rezidiv auftrat, geschah dies bei 7 (70%) nach über 12 Monaten nach der ersten Evaluation.

Fazit: In dieser Studie war die neurokardiale Synkope die am häufigsten auftretende während einer Autofahrt. Der Auslöser der Synkope, das späte Wiederauftreten nach über 6 Monaten und das insgesamt seltene Rezidiv geben nützliche Informationen für die Beratung der betroffenen Patienten bezüglich des Autofahrens. 

Links
  1. Sorajja D et al. Syncope while driving: Clinical characteristics, causes, and prognosis. Circulation 2009 Sep 15; 120:928.
  2. US-Empfehlungen zu Synkopen und öffentliche Sicherheit: A Medical/Scientific Statement From the American Heart Association and the North American Society of Pacing and Electrophysiology // Andrew E. Epstein et al: Personal and Public Safety Issues Related to Arrhythmias That May Affect Consciousness: Implications for Regulation and Physician Recommendations. Circulation. 1996;94:1147-1166
  3. Europäische Leitlinien Empfehlungen: Guidelines on management (diagnosis and treatment) of syncope – Update 2004. European Heart Journal 2004 25(22):2054-2072; doi:10.1016/j.ehj.2004.09.004
Schlüsselwörter:Herzrhythmusstörungen, leitlinie,  Synkope, epu, elektrophysiologische untersuchung, wiederholung, Bewusstlosigkeit, auto, unfall, leitlinien, Autofahrt und Rezidiv-Risiko, fahrt, autounfall, führerschein, rhythmusstörung, herzinfarkt, todesfälle, öffentliche sicherheit, auto fahren, lkw, führerschein-entzug, Wiederauftreten, öffentlichkeit, Herzrhythmusstörungen, tod, Vorhofflimmern, Absolute Arrythmie, Vorhofflattern, tachyarrytmia absoluta, Vorsorge, Vorhofseptumdefekt, Schlaganfall, Herzrhythmusstörung, wiederholungsrisiko, Bewusstlos, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013