Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Postpartale Blutungen: Misoprostol gegen Blutungen nach Schwangerschaft, 2010 

Misoprostol (Cytotec®) ist ein Prostaglandinanalogon und wird als Abtreibungspille verwendet

"Postpartale Blutungen lassen sich durch die sublinguale Gabe von Misoprostol annähernd so gut stoppen wie mit dem Standard-Medikament Oxytocin. Dies zeigen zwei randomisierte Studien (1,2), deren Ergebnisse vor allem für Entwicklungsländer interessant sind, in denen die umständliche Applikation von Oxytocin nicht möglich ist..."Mehr im DÄ...  

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter: Oxytocin, Schwangerschaft, Misoprostol, postpartaler Blutungen, Vorbeugung, Misoprostol, Blutung nach prophylaktischer Oxytocin-Gabe, nebenwirkungen, Cytotec, Mifepreston, Medikament, RU 486, Nebenwirkungen, Infektionen, Abtreibungspille, Schwangerschaftsabbruch, Mifepristone-Abort, Mifegyne, Abtreibung, Nebenwirkung, Schwangerschaftsabbruch,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013