Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

COPD-Exazerbation: Das Antibiotikum Doxycyclin plus Kortison, 2010

Studie aus Holland (1): Zusatz von Doxycyclin zu systemischer Kortisongabe (initial 60mg Methylprednisolon tgl. mit anschließender Reduktion) als Add-On-Therapie führte bei einer Subgruppe der COPD-Patienten zu einer Besserung der Symptome innerhalb von 10 Tagen. In dieser Subgruppe hatten die Patienten die sogenannte Typ-1-Exazerbation, in der alle drei Kardinalsymptome (Schwere Dyspnoe, großes Sputumvolumen und purulentes Sputum) gleichzeitig vorhanden waren. In anderen Subgruppen, wo nur zwei der drei Kardinalsymptome vorhanden waren (Typ-II-Exazerbation), war die Add-On-Therapie mit Doxycyclin nicht wirksam.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Antibiotikagabe ergänzend zu systemischen Kortikosteroiden in der Behandlung akuter Exazerbationen bei Chronisch obstruktiver Lungenerkrankung

Grundlagen: Die Rolle von Antibiotika bei akuten Exacerbationen ist umstritten und ihre Wirksamkeit als Zusatztherapie zu systemischen Kortikosteroiden ist unbekannt.

Ansatz: In einer randomisierten, plazebokontrollierten Studie untersuchten wir die Auswirkungen von Doxyzyklin als Zusatztherapie zu Kortikosteroiden bei Patienten, die wegen akuter Exazerbationen einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung hospitalisiert wurden. Als Parameter dienten klinisches und mikrobiologisches Outcome, Lungenfunktion und systemische Entzündungsparameter.

Bei den 223 Studienteilnehmern wurden 265 Exazerbationen festgestellt. Diese waren definiert über verstärkte Dyspnoe sowie zunehmende Sputummenge mit oder ohne verstärkte Purulenz des Sputums. Die Patienten erhielten 200 mg Doxyzyclin oral oder Placebo über sieben Tage zusätzlich zu einer systemischen Therapie mit Kortikosteroiden. Erfasst wurden das klinische und mikrobiologische Ansprechen, die Zeit bis zum Therapieversagen, Lungenfunktion, Symptomenscores und Serum-CRP-Spiegel.

Messungen und Hauptergebnisse: Nach 30 Tagen war der klinische Behandlungserfolg bei Intention-to-treat-Patienten und Per-Protocol-Patienten gleich (odds ratio 1.3; 95% Konfidenzintervall; 0,8-0,2). Doxyzyklin zeigte sich gegenüber Plazebo als überlegen hinsichtlich des klinischen Erfolgs nach 10 Behandlungstagen in der Intention-to-treat-Gruppe (odds ratio, 1.9; 95% confidence interval, 1.1 to 3.2), nicht aber in der Per-Protocol-Gruppe. Doxyzyklin war ebenso überlegen bezüglich klinischer Heilung an Tag 10, mikrobiologischem Outcome, Open-Label-Anwendung von Antibiotika und auftretenden Symptomen. Es zeigte sich kein Zusammenhang zwischen Behandlungsergebnis und einer der Untergruppenvariablen (Lungenfunktion, Art der Exazerbation, Serumspiegel an C-reaktiven Protein und Bakteriennachweis).

Schlussfolgerungen: Während Doxyzyklin vergleichbare Ergebnisse zu Plazebo hinsichtlich des klinischen Behandlungserfolgs am Tag 30 zeigte, war es überlegen in Bezug auf klinischen Behandlungserfolg, klinische Heilung nach 10 Tagen, mikrobiologischen Behandlungserfolg sowie die Open-Label-Anwendung von Antibiotika.

  1. Daniels JMA et al. Antibiotics in addition to systemic corticosteroids for acute exacerbations of chronic obstructive pulmonary disease. Am J Respir Crit Care Med 2010 Jan 15; 181:150.
Schlüsselwörter:COPD-Exazerbation, cortison, kortikosteroid, ICS, inhalierbares kortison, Antibiotikum Doxycyclin, Kortison, Makrolid-Antibiotika verhindert COPD-Exazerbation, chronisch-obstruktive Lungenerkrankung, Asthma, Erythromycin, Azithromycin,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013