Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs: Langzeitwirksamkeit vom Impfstoff Cervarix, 2010

Studie: Der HPV-Impfstoff Cervarix® war während der 6,4 Jahre protektiv und somit langzeit-wirksam.

(Anmerkung: In Deutschland sind mit Gardasil und Cervarix bereits zwei Impfstoffe gegen Gebärmutterhalskrebs zugelassen.)

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Langzeitwirksamkeit und Immunogenität des HPV (humanes Papillomavirus) Typ 16/18-Impfstoffs mit dem Adjuvans AS04 (Cervarix)

 

(Informationen zu Adjuvanssystem AS04: Adjuvantien sind Substanzen, die in Kombination mit Antigenen in Impfstoffen die Immunantwort verstärken. Das Adjuvans AS04 wurde von GSK entwickelt. AS04 besteht aus Aluminiumsalz und Monophosphoryl Lipid A (MPL®) und bewirkt eine verstärkte Immunantwort mit sehr hohen Antikörpertitern)

 

Prophylaktische HPV(humanes Papillomavirus)-Impfstoffe müssen einen Langzeitschutz bieten. In einer randomisierten placebokontrollierten Studie, die im „Lancet“ erschien, wurde die klinische Wirksamkeit, Immunogenität und Sicherheit des Impfstoffs gegen die HPV-Typen 16 und 18 mit dem Adjuvans AS04 über einen Zeitraum von 6,4 Jahren bewertet.

Frauen im Alter von 15 bis 25 Jahren mit unauffälliger Zervixzytologie und HPV 16 und 18-Seronegativität sowie negativem Befund beim HPV-DNA-Test (14 Typen) beim Screening nahmen an einer randomisierten, placebokontrollierten, doppelblinden Erst-Studie (n= 1113, 560 in der Impfgruppe versus 553 in der Placebogruppe) und an einer Nachbeobachtungsstudie (n = 776, 393 versus 383) teil. Die Nachbeobachtungsstudie wurde an 27 Studienorten in drei Ländern durchgeführt. Die Zervixabstriche wurden alle 6 Monate auf HPV-DNA untersucht. Das Vorgehen bei pathologischer Zytologie war vorgegeben, die HPV 16/18-Antikörpertiter wurden bewertet. Das primäre Ziel war die Bewertung der Langzeitwirksamkeit des Impfstoffs zur Prävention einer Zervixinfektion mit den HPV-Typen 16 oder 18 bzw. beiden Virustypen. Die Analysen der Nachbeobachtungsstudie über einen Zeitraum von 6,4 Jahren wurden mit denen der Erststudie kombiniert. Für den primären Endpunkt wurde die Effizienzanalyse in der „according-to-protocol“ (ATP-) Kohorte durchgeführt. Die Analyse der intraepithelialen Zervix-Neoplasie Grad 2 und darüber (CIN 2+) wurde in der „total vaccinated cohort“ (TVC) durchgeführt.

Ergebnisse:

Für die kombinierte Analyse der Erst- und der Nachbeobachtungsstudie enthielt die ATP-Effizienz-Kohorte in der Impfgruppe 465 Frauen und in der Placebogruppe 454 Frauen. Die gesamte TVC enthielt 560 Frauen in der Impfgruppe und 553 in der Placebogruppe. Die Wirksamkeit des Impfstoffs gegen eine Infektion mit HPV 16 und 18 betrug 95,3%. Gegen eine 12-monatige persistierende Infektion mit HPV betrug die Wirksamkeit 100%. Die Wirksamkeit des Impfstoffs gegen CIN 2+ betrug bei den Läsionen, die mit HPV 16 und 18 assoziiert waren 100% und bei den Läsionen, die unabhängig von der HPV-DNA waren 71,9%. Die Antikörperkonzentrationen beim ELISA waren um ein Vielfaches (12mal oder mehr) höher als nach einer natürlichen Infektion (beide Antigene). Die Ergebnisse bezüglich der Sicherheit waren in beiden Gruppen vergleichbar: Während der Nachbeobachtung berichteten 30 (8%) Teilnehmerinnen über eine schwere Nebenwirkung versus 37 (10%) in der Placebogruppe. Keine Nebenwirkung stand im Zusammenhang oder möglichen Zusammenhang mit der Impfung, ferner gab es keine Todesfälle.

Fazit:

Die Ergebnisse zeigen eine ausgezeichnete Langzeitwirksamkeit, eine hohe und langanhaltende Immunogenität sowie die Sicherheit des Impfstoffs gegen die HPV(humanes Papillomavirus)-Typen 16 und 18 mit dem Adjuvans AS04 über einen Zeitraum von 6,4 Jahren.

  1. Romanowski B et al. Sustained efficacy and immunogenicity of the human papillomavirus (HPV)-16/18 AS04-adjuvanted vaccine: Analysis of a randomised placebo-controlled trial up to 6.4 years. Lancet 2009 Dec 12; 374:1975.
Schlüsselwörter:cervarix, junge frauen, mädchen, sexualität, geschlechtsverkehr, gardasil, Vakzinierung, Impfstoff, Impfung, sex, HPV-Infektion, humanes Papillomavirus, allergie, überempfindlichkeit, Schock, Genitalwarzen, Zervixkarzinom, Gebärmutterhalskrebs, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013