Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Grazax®: Langzeit-Wirksamkeit der Immuntherapie-Tabletten gegen Graspollen-Allergie, 2010-2011

Grazax®: Tablettenvakzine gegen Allergie durch Graspollen, seit 2006 in EU zugelassen.

Eine Studie hatte 2010 (1) gezeigt, dass eine dreijährige Therapie mit Grazax® gegen Gräserpollenallergiebei Erwachsenen zu einer beständigen klinischen Besserung führte, die auch ein Jahr nach der Behandlung anhielt.

Inzwischen ist 2011 eine weitere Studie (2) erschienen, die ergab, dass sublinguale Tabletten (SLIT) gegen Graspollen-Allergie effektiv sind, und die Symptome verbessern.

Wird die Immuntherapie mit SLIT-Tabletten mit die SCIT-Therapie (subkutane Immuntherapie) möglicherweise in Zukunft ersetzen?

Ausführlichere Daten der Studie aus dem Jahr 2010 (1): 

Rhinokonjunktivitis bei Gräserpollenallergie:

Wie ist die klinische Langzeitwirksamkeit einer Therapie mit der SQ-standardisierten Immuntherapie-Tablette Grazax®

 

SQ-Einheit (SQ = standardisierte Qualität): Absolute Menge (ng) an sog. Majorallergenen

 

Anhaltende und krankheitsmodifizierende Auswirkungen der sublingualen Immuntherapie wurden bisher noch nicht in einer groß angelegten randomisierten, Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie bestätigt. Das Ziel einer britischen Studie, die im „Journal of Allergy and Clinical Immunology“ erschien, war die Untersuchung der Langzeitwirksamkeit einer SQ-standardisierten Immuntherapie ein Jahr nach einer dreijährigen Einnahme von täglich einer Tablette Grazax.

Die randomisierte doppelblinde placebokontrollierte Phase III-Studie an Erwachsenen mit einer mäßigen bis schweren Rhinokonjunktivitis durch Gräserpollenallergie, die mit symptomatisch wirksamen Medikamenten nur inadäquat behandelt werden konnte, umfaßte die Analyse der Nachbeobachtung von 257 Patienten. Endpunkte für die Wirksamkeit waren Rhinokonjunktivitis-Symptom- und Medikamenten-Scores, die Lebensqualität und der Prozentsatz an Symptom- und Medikamentenfreien Tagen. Die immunologischen Endpunkte umfaßten Gräserpollenspezifisches IgG4 und IgE-blockierender Faktor. Die Sicherheit wurde anhand der Nebenwirkungen abgeschätzt.

Ergebnisse:

Während der dreijährigen Behandlung konnten durchgängig signifikante Verbesserungen bei der Wirksamkeit gezeigt werden. Ein Jahr nach der Behandlung zeigte die aktive Gruppe eine anhaltende Reduktion des mittleren Rhinokonjunktivitis-Symptom-Scores (26%) und des Medikamenten-Scores (29%) verglichen mit der Placebogruppe. Dieser Grad war vergleichbar mit der Wirksamkeit, die während der dreijährigen Behandlungsperiode beobachtet wurde. Die Unterschiede in den Prozentsätzen der Symptom- und Medikamentenfreien Tage waren ein Jahr nach der Behandlung signifikant. Die aktive Gruppe berichtete außerdem über eine anhaltende und signifikante Verbesserung der Lebensqualität. Der anhaltende klinische Nutzen wurde von immunologischen Veränderungen begleitet. Es wurden keine Sicherheitsprobleme identifiziert.

Fazit:

Eine dreijährige Therapie mit der SQ-standardisierten Immuntherapie-Tablette gegen Gräserpollenallergie (Grazax®) ergab eine beständige klinische Besserung und begleitende immunologische Veränderungen, die auch ein Jahr nach der Behandlung anhielten. Dies weist auf eine Krankheitsmodifikation hin und einen damit verbundenen Langzeitnutzen.

  1. Studie 2010: Durham SR et al. Long-term clinical efficacy in grass pollen–induced rhinoconjunctivitis after treatment with SQ-standardized grass allergy
    immunotherapy tablet. J Allergy Clin Immunol 2010 Jan; 125:131.
  2. Studie 2011: Didier A et al. Sustained 3-year efficacy of pre- and coseasonal 5-grass-pollen sublingual immunotherapy tablets in patients with grass pollen–induced rhinoconjunctivitis. J Allergy Clin Immunol 2011 Sep; 128:559
Schlüsselwörter:Graspollenallergie, Grazax, Tabletten, konjunktivitis, augen entzündung, heuschnupfen, heuallergie, pollen, kind, Impfung, Impfstoff, vakzine, Allergie, Graspollen, Allergien, Medikament, Arzneimittel, heu, kinder, nase läuft, rhinits, Rhinokonjunktivitis Gräserpollenallergie, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013