Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Renin-Inhibitor Aliskiren (Rasilez) nach Herzinfarkt ohne Vorteile, 17.03.2010 

ASPIRE-Studie: Aliskiren (Rasilez) wurde nach Herzinfarkt additiv zur Therapie mit einem ACE-Hemmer oder einem Angiotensinrezeptorblocker gegeben - Die duale RAAS-Blockade mit Aliskiren als Add-On-Therapie zu ACE-Hemmer oder AT-Blocker bei Post-Infarkt-Patienten zeigte keine Vorteile, war aber mit einer höheren Komplikationsrate assoziiert.

"Die Erwartung, dass der Renin-Inhibitor Aliskiren  die Erholung des Herzmuskels nach einem Infarkt fördert, haben sich in einer randomisierten Studie nicht erfüllt. Die auf der Jahrestagung des American College of Cardiology vorgestellten Daten dokumentieren indes eine erhöhte Rate von Komplikationen (wie Hyperkaliämie, Hypotension und Nierenfunktionsstörungen)..."Mehr im DÄ...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter: Rasilez, herzinfarkt, Tekturna, Medikament, Behandlung, Aliskiren, myokardinfarkt, khk, Reninhemmer, ACE-Hemmer, AT-Hemmer, Hypertonie, Bluthochdruck, Renin-Angiotensin-Aldosteron-System, RAAS, akutes koronarsyndrom,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013