Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Altersabhängige Makuladegeneration (AMD): Level-1-Evidenz für Bevacizumab (Avastin) 

Hintergrundinformation: "Der Angiogenese-Hemmer Bevacizumab (Avastin) kann die Bildung von neuen Blutgefäßen in der Retina hemmen, die in der Pathogenese der feuchten Form der altersbedingten Makuladegeneration beteiligt sind. Das Medikament Avastin, das zur Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt wird, ist allerdings für die Anwendung im Auge nicht zugelassen. Der Hersteller bietet hier ein deutlich teueres Medikament (Lucentis®) an, das den mit Bevacizumab verwandten Wirkstoff Ranibizumab enthält...“

"Eine im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2010; 340: c2459) publizierte Studie belegt, dass das Krebsmedikament Avastin® in der Lage ist, die Sehleistung im fortgeschrittenen Stadium der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) zu verbessern..."Mehr im DÄ...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter: Avastin, Level-1-Evidenz, Lucentis, Ranibizumab, Bevacizumab, Sehen, Blindheit, , Feuchte Makuladegeneration, AMD, Antikörper, Sehkraft, Pegaptanib, Macugen, Lasertherapie, Blindheit, Sehstörung, leitlinien, blindheit, Altersabhängige Makuladegeneration,,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013