Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

NSAR-Risikoprofil-Vergleich: Gastrointestinale Komplikationen unter nichtsteroidalen Rheumatika, 2010

Medknowledge-Anmerkung: Für den Begriff NSAID (non steroidal anti inflammatory drugs) aus dem englischsprachigen Raum werden in Deutschland die Begriffe "nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR)" oder auch "nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAP)" verwendet. Ein weiterer Alternativ-Begriff dafür wäre "Nichtopioid-Analgetika".

Patienten mit erhöhtem Risiko für gastrointestinale Blutungen müssen häufig trotzdem (z.B. wegen kardialer Indikation) nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) einnehmen. Eine aktuelle Meta-Analyse (1) überprüfte anhand der Daten von 9 Studien zwischen 2000 und 2008 das Risikoprofil von einzelnen NSAR-Substanzen.

Die Ergebnisse zeigten, dass bestimmte NSAR, insbesondere Ibuprofen und Cox-2-Hemmer weniger Risiken als andere NSAR-Substanzen aufwiesen. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass Cox-2-Hemmer zwar ein günstiges gastrointestinales Risikoprofil haben, aber dafür nach derzeitiger Datenlage möglicherweise das kardiovaskuläre Risiken steigern.

Die Ergebnisse über Ibuprofen ist ermutigend, und dürfte dessen sowieso in den letzten Jahren zugenommenen Einsatz in Deutschland weiter steigern (Deutschland war früher sozusagen ein Diclofenac-Land).

  1. González ELM et al. Variability among nonsteroidal antiinflammatory drugs in risk of upper gastrointestinal bleeding. Arthritis Rheum 2010 Jun; 62:1592.
  2. Siehe auch: NSAR-Risikoprofil für Komplikationen am oberen Gastrointestinaltrakt
Schlüsselwörter: COX-2-Hemmer, Rofecoxib, Vioxx, Celecoxib, blutungen, gastrointestinale blutung, komplikationen, magenblutung, schmerzen, bauchschmerzen, NSAID, Ibuprofen, Diclofenac, NSAID, Celebrex, kardiovaskuläre Risiko, Herzinfarkt, Schlaganfall, Aspirin, Thromboxane A, Cyclogenase-1 (COX-1), Prostazykline Magengeschwür, Ulzera, Thrombozyten-Aggregation und Prostazyklin, schmerzen, schmerztherapie, entzündung, übersicht, nsar, Nichtopioid-Analgetika, nicht-opiate, NSAP,NSAR, schmerzmedikamente, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 
 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013