Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Modediagnose ADHS?: Rund eine Million falsche ADHS-Diagnosen bei Kindern in den USA, 18.08.2010 

Die Diagnose wird zwar von Ärzten gestellt, aber oft auf Veranlassung der Erzieher oder Lehrer - Die Ergebnisse der Studie könnte möglicherweise auch für Deutschland zutreffen, wo auch mit zunehmenden sozialen Problemen ein rasanter Anstieg der Diagnose ADHS bei Kindern und Jugendlichen zu verzeichnen ist. - Des Weiteren sind die Langzeit-Wirkungen der Psychopharmaka bei Kindern, die aufgrund der Diagnose ADHS erfolgt, nicht erforscht.

"In den USA leben einer Untersuchung zufolge möglicherweise fast eine Million Kinder mit einer falschen Diagnose des Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsyndroms (ADHS)..."Mehr im DÄ...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter: ADHS: Oft falsche Diagnose bei Kinder, USA, modediagnose, schule, kindergarten, mode, aggressiv, zappellphilipp-syndrom, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsyndrom, ADHS, Psychopharmaka, hilflosigkeit, aggressionen, falschdiagnose, ADS, kleinkinder, mütter, eltern,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013