Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Statine zur Primärprävention bei Hochrisiko-Patienten für Herzinfarkt, 2010

Statine zur Primärprävention bei Hochrisiko-Patienten für Herzinfarkt bieten wenn überhaupt einen kleinen Nutzen.

Therapie mit Statinen bieten bekanntlich signifikante Vorteile bei Patienten mit bekannten kardiovaskulären Krankheiten (Sekundärprävention). Wie ist aber die Wirkung der Statin-Therapie bei Menschen ohne diagnostizierte kardiovaskuläre Erkrankungen, jedoch mit kardiovaskulären Risikofaktoren wie z.B. Rauchen, Hypertonie usw. (Primärprävention). Wir hatten 2009 eine Meta-Analyse (1) zu diesem Thema veröffentlicht. Diese Meta-Analyse hatte  gezeigt, dass das Reduktion des relativen Risikos zwar beeindruckend war, das Reduktion des absoluten Risikos (viel wichtiger!) jedoch klein war.

Inzwischen hat jedoch die JUPITER-Studie 2010 die Datenlage neu aufgewirbelt. JUPITER-Studie (2) hatte gezeigt, dass das Statin Rosuvastatin (Crestor) bei augenscheinlich gesunden älteren Menschen ohne Hyperlipidämie aber mit erhöhtem C-reaktiven Protein (CRP) das Auftreten von größeren kardiovaskulären Ereignissen reduziert.
Inzwischen wurden die Ergebnisse der JUPITER-Studie von mehreren Autoren aufgrund von Bias-Fehlern durch den Studiendesign und  der Interessenkonflikte der Autoren kritisiert (4,5).

Währenddessen wurde eine aktuelle Meta-Analyse (4) aus Europa publiziert, die die Frage nach Prävenprävention mit Statinen bei Hochrisiko-Patienten (Medknowledge-Anmerkung: Jahresrisiko für kardiovaskuläre Krankheiten > 10% / siehe Gesundheitstests) ohne eine bekannte KHK überprüfte. Insgesamt 11 randomisierte Studien mit 65.229 Patienten (Alter zwischen 51 und 75 Jahre) wurden analysiert. Während einer Beobachtungszeit von etwa 4 Jahren betrug der mittlere LDL-Cholesterin 134mg/dL in der Placebo-Gruppe und 94 mg/dL in der Statin-Gruppe. Der Unterschied zwischen der Gesamt-Mortalitätsrate der beiden Gruppen war nicht statistisch signifikant.

Fazit: Wenn man all diese Ergebnisse zusammenfasst, bieten die Statine zur Prävention von kardiovaskulären Krankheiten wenn überhaupt einen kleinen Nutzen. Die Ärzte und Patienten sollten zum jetzigen Zeitpunkt sich auf die Besserung der bekannten Risikofaktoren (wie Hypertonie, Diabetes, Rauchen) konzentrieren, und wenn notwendig Änderungen der Lifestyle (Gesunde Ernährung, Gewichtskontrolle, Bewegung etc.) vorschlagen bzw. einleiten.

  1. Statine zur Primärprävention bei kardiovaskulären Krankheiten, 2009
  2. Statine: Rosuvastatin (Crestor®) zur Primärprevention bei älteren Menschen mit erhöhtem CRP und mäßigen LDL-Werten, 2010
  3. Studien-Übersicht: Statine,  Cholesterin-Senkung und kardiovaskuläres Risiko: Übersicht der wichtigen Studien
  4. Ray KK et al. Statins and all-cause mortality in high-risk primary prevention: A meta-analysis of 11 randomized controlled trials involving 65 229 participants. Arch Intern Med 2010 Jun 28; 170:1024
  5. de Lorgeril M et al. Cholesterol lowering, cardiovascular diseases, and the rosuvastatin-JUPITER controversy: A critical reappraisal. Arch Intern Med 2010 Jun 28; 170:1032.
Schlüsselwörter: Primärprävention, herzinfarkt, kardiovaskuläre Krankheiten, statine, sekundärprävention, vorsorge, prävention, schlaganfall, fette, infektion, triglyzeride, öl, herzinfarkt, Cholesterinsenker, Statin, atemwegsinfektionen, Atorvastatin, Sortis, Lovastatin, Zocor, Simvastatin, Denan, pravasin, pravastatin, Blutfettsenker, sport, ernährung, nahrung, cholesterin, hdl, sepsis, LDL-Cholesterin, kardiovaskulären Risiko-Faktoren, herzinfarkt, infekte, lungenentzündung, pneumonie, atemwege, fette, Rosuvastatin, Crestor,  infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013