Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Welche orale Rehydrationslösung schmeckt den Kindern am Besten? 2010

Kinder bevorzugten gesüßte  orale Rehydrationslösungen (Pedialyte und Pediatric Electrolyte) vor vergleichbaren Reis-basierten Lösungen (Enfalyte).  

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Wie schmeckt Schulkindern orale Rehydrationslösung?

In der Studie soll der Geschmack dreier oraler Rehydrationslösungen (Enfalyte, Pediatric Electrolyte und Pedialyte) miteinander verglichen werden.

DESIGN:

Prospektive, blinde, randomisierte, 3-Perioden, 3-Behandlungen Crossover-Studie

SETTING: Notaufnahme einer pädiatrischen Klinik mit Maximalversorgung

TEILNEHMER: Eingeschlossen wurden 66 Kinder, die zwischen fünf und 10 Jahren alt waren. Ihre Beschwerden waren unabhängig von gastrointestinalen Ursachen.  

INTERVENTION: Jeder Teilnehmer trank in jeweils 15 Minuten von jeder Lösung so viel er wollte.

HAUPTERGEBNISSE:

Hauptsächlich wurde die Geschmacksbewertung der Kinder untersucht. Der Geschmack jeder Lösung wurde mit Hilfe einer 100-mm visuellen Analogskala gemessen (schlechtester Geschmack 0 mm; bester Geschmack 100mm). Sekundär wurden die getrunkenen Mengen gemessen, die Bereitschaft jede Lösung wieder zu trinken und die beliebteste Lösung erfragt. 

ERGEBNISSE:

Alle eingeschlossenen Patienten komplettierten die drei Studienperioden. Ein signifikanter Carryover-Effekt wurde für die Geschmacksbenotungen festgestellt (P=.03). Diese unterschieden sich mit oder ohne Bereinigung des Carryover-Effektes deutlich voneinander (P<.001). Nicht berichtigte Werte waren 65 mm für ‚Pedialyte’, 58 mm für ‚Pediatric Electrolyte’ und 23 mm für ‚Enfalyte’. Die eingenommenen Volumina jeder Lösung unterschieden sich nicht signifikant (Enfalyte 15 ml, Pediatric Electrolyte 17 ml und Pedialyte 22 ml [P=.44]). Der Anteil an Kindern, die die jeweilige Lösung wieder trinken würde, variierte signifikant zwischen Enfalyte und Pediatric Electrolyte (odds ratio 0.22; 95% Konfidenzintervall 0.11-0.46) und zwischen Enfalyte und Pedialyte (0.38; 0.25-0.57). Es gab Unterscheide bei der Wahl der am besten schmeckenden Lösung. 35 von 66 Kindern (53%) wählten Pedialyte, 26 von 66 Kindern (39%) Pediatric Electrolyte und 5 von 66 Kindern (8%) Enfalyte (P<.001).

FAZIT:

Sucralose - gesüßte  orale Rehydrationslösungen (Pedialyte und Pediatric Electrolyte) waren signifikant schmackhafter als die vergleichbare Reis-basierte Lösung (Enfalyte).  

  1. Freedman SB et al. Assessing the palatability of oral rehydration solutions in school-aged children: A randomized crossover trial. Arch Pediatr Adolesc Med 2010 Aug; 164:696.
Schlüsselwörter: Orale Rehydrationslösung, Medikament, Arzneimittel, Therapie, Behandlung, per os, trinken, elektrolyt, Rehydration-lösung Racecadotril, Tiorfan, Durchfall, Diarrhoe, Kinder, Säuglinge, Durchfälle, elektrolyte, Loperamid und Imodium, wasser, flüssigkeit auffüllen, Pedialyte und Pediatric Electrolyte, Reis-basierte Lösung, Enfalyte, rehydrierung,volume-gabe, infusionen, exsikkose, ausgetrocknet, flüssigkeit verloren, rehydrierung, wasser zuführen, volumen, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013