Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Das Überleben der Demenz-Patienten nach Diagnosestellung durch Hausarzt, 2010

Überlebenszeit ist viel kürzer, wenn die Diagnose Demenz in der primären Gesundheitsversorgung (in Deutschland Hausarzt) gestellt wird, als wenn die Diagnose durch gezielte Screening-Maßnahmen festgestellt wird.  Dies könnte daraus resultieren, dass die Diagnose in der primären Versorgung oft in einer Krise oder aber erst spät im Krankheitsverlauf  gestellt wird.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Das Überleben von Personen nach klinischer Stellung einer Diagnose für Demenz in der primären Gesundheitsversorgung: Eine Kohortenstudie.

ZIELE: Es sollte das Überleben von Menschen nach der Stellung einer Demenz-Diagnose in der primären Gesundheitsversorgung, verglichen werden mit Menschen ohne Demenz. Gleichzeitig sollte die Inzidenz einer Demenz-Erkrankung untersucht werden.

GESTALTUNG: Es handelt sich um eine Kohortenstudie, welche Daten aus dem Gesundheits-Verbesserungs-Netzwerk (engl. The Health Improvement Network; THIN), einer Datenbank zur primären Gesundheitsversorgung verwendet.

UMFELD: 353 allgemeinmedizinische Arzt-Praxis im Vereinigten Königreich, welche Daten für THIN bereitstellen.

TEILNEHMER: Alle Erwachsenen im Alter von mindestens 60 Jahren mit einer erstmaligen Anwendung eines Diagnose-Codes für Demenz zwischen 1990 und 2007 (n=22.529), sowie eine zufällige Gruppe von fünf Teilnehmern ohne Demenz für jeden Teilnehmer mit Demenz. Dabei wurde für die jeweilige Arzt-Praxis und den Zeitraum ein Matching durchgeführt (n=111.645).

HAUPT-ERGEBNIS-MESSPUNKTE: Mittleres Überleben nach Alter und Geschlecht, Sterblichkeits-Raten, sowie die Inzidenz von Demenz je nach Alter, Geschlecht und sozialer Benachteiligung.

ERGEBNISSE: Das mittlere Überleben von Menschen, bei denen im Alter von 60-69 Jahren eine Demenz-Diagnose gestellt wurde, betrug 6,7 Jahre (Interquartil-Bereich: 3,1 – 10,8 Jahre). Bei Menschen im Alter von mehr als 90 Jahren betrug dieses nur noch 1,9 Jahre (0,7 – 3,6 Jahre). Die adjustierten Mortalitäts-Raten waren am höchsten im ersten Jahr nach der Diagnose-Stellung (relatives Risiko: 3,68; 95% Konfidenz-Intervall [KI]: 3,44 – 3,94). Dieses relative Risiko betrug im zweiten Jahr nach Diagnose-Stellung nur noch 2,49 (95% KI: 2,29 – 2,71). Die Inzidenz der Diagnose-Stellungen für Demenz blieb über die Zeit hinweg stabil (3-4 pro 1.000 Personen-Jahre im Risiko). Die Inzidenz war höher bei Frauen und bei Personen in jüngeren Altersgruppen (60-79 Jahre), die in Gebieten mit sozialer Benachteiligung lebten.

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Das mittlere Überleben war viel geringer als in den untersuchten Gesamt-Populationen. Diese klinisch relevanten Schätzungen können Patienten und Pflegern, Ärzten und den Erstellern von Richtlinien bei der Planung von Unterstützungs-Systemen für diese Bevölkerungsgruppen helfen. Das hohe Todes-Risiko im ersten Jahr nach der Diagnose könnte daraus resultieren, dass die Diagnose häufig in einer Krise oder aber erst spät im Krankheitsverlauf gestellt wird. Das späte Erkennen einer Demenz in der primären Gesundheits-Versorgung kann dazu führen, dass Chancen zur frühen Intervention verpasst werden.

  1. Rait G et al. Survival of people with clinical diagnosis of dementia in primary care: Cohort study. BMJ 2010 Aug 5; 341:c3584.
Schlüsselwörter: delir, NMDA Antagonist, Rezeptoren, Memantin, Axura, überleben, Therapie, Morbus Alzheimer, Krankheit, Parkinsonmittel, Amantadin, arztpraxis, Neurotransmitter, Nervensystem, Gehirn, test, demenztest, mmse, delir bei Demenz, mortalität, arzt, psychiater, neurologe, Sterblichkeit, hausarzt, prognose, outcome, Alzheimer-Erkrankung,  infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013