Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Tranexansäure (Lysteda) als Therapieoption für starke Menstruationsblutungen

Die US-amerikanische Arzneibehörde FDA hatte 2009 das Antifibrinolytikum Tranexamsäure (Lysteda) zur Behandlung der Menorrhagie zugelassen.
Aktuelle Studie (1): Die neue orale Therapie mit Tranexansäure (Lysteda) wurde gut toleriert und verbesserte signifikant sowohl den Blutverlust durch Menstruation bei Frauen mit schweren menstrualen Blutungen.
Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Tranexansäure (Lysteda) als Therapieoption für starke Menstruationsblutungen

Diese doppelblinde, placebokontrollierte Studie untersucht die Wirksamkeit und Sicherheit der oralen Anwendung von Tranexansäure (Lysteda®) zur Behandlung starker Menstruationsblutungen. Aufgenommen wurden erwachsene Frauen mit Menorrhagie (durchschnittlicher Blutverlust von 80ml oder mehr pro Zyklus). Nach zwei natürlichen Zyklen erhielten die Frauen zufällig entweder 3,9g Tranexansäure oder ein Placebo pro Tag für 5 Tage pro Zyklus über insgesamt 6 Zyklen. Um den vorher festgelegten drei-Komponenten Endpunkt für die primäre Wirksamkeit zu erreichten, musste die mittlere Verminderung des Blutverlusts ab Baseline unter Tanexansäure 1. Signifikant größer sein als beim Placebo, 2. Größer als 50ml sein und 3. Grösser als ein vorher bestimmter Schwellenwert (36ml oder höher) sein. Lebensqualität in Bezug auf Gesundheit wurde mit Hilfe eines validierten Patientenfragebogens ermittelt.

Ergebnisse: Frauen, welche Lysteda® erhielten (n=115) erreichten alle drei primären Endpunkte, nämlich einen signifikant größeren Rückgang des Blutverlusts von -69,6ml (40,4%), verglichen mit -12,6ml (8,2%) bei den 72 Frauen der Placebogruppe (P<0,001); Reduktion des Blutverlusts durch Menstruation um mehr als 50ml; und schließlich ein Rückgang des Blutverlusts, welcher für die Frauen von Bedeutung ist. Verglichen mit Frauen der Placebogruppe erlebten diejenigen unter Tranexansäurebehandlung signifikante Verbesserungen in der Einschränkung ihrer sozialen, Freizeit- und körperlichen Aktivitäten, ihrer Arbeit zuhause und außerhalb, sowie ihres subjektiven Blutverlusts (P<0,01). Die Mehrheit unerwünschter Effekte war leichter bis moderater Schwere und die Inzidenz von Magen-Darm-Beschwerden war mit dem Placebo vergleichbar.

Fazit: In dieser Studie wurde die neue orale Therapie mit Tranexansäure gut toleriert und verbesserte signifikant sowohl den Blutverlust durch Menstruation als auch die Lebensqualität in Bezug auf Gesundheit bei Frauen mit schweren menstrualen Blutungen.

  1. Lukes AS et al. Tranexamic acid treatment for heavy menstrual bleeding: A randomized controlled trial. Obstet Gynecol 2010 Oct; 116:865.
Schlüsselwörter: Lysteda, Tranexansäure, Menorrhagie, schwere Regelblutung, frauen, starke Menstruationsblutungen, Menstruation, schwere blutung, regel, Menorrhagien, Tranexamic Acid, schmerzen, weibliche Zyklus, Menstruationsblutung, bauchschmerzen, Tranexan, Cyklokapron,frau, Zyklusstörung, Hypermenorrhoe, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013