Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Pneumonie: Atypische mykobakterielle Infektionen im starken Anstieg, USA 2010

Laut zwei aktuellen Studien (1,2) sind die pulmonalen Infektionen durch atypische Mykobakterien in den USA häufiger als durch Tuberkulose-Bakterien.

Kommt es womöglich durch den verstärkten Einsatz der Immunsuppressiva-Medikamente, die inzwischen nicht nur bei transplantierten Patienten sondern auch bei vielen anderen Krankheiten wie M. Crohn oder Psoriasis eingesetzt werden, häufiger zu atypischen Mykobakterien-Infektionen? Oder werden sie durch die verbesserte Labor-Methoden besser identifiziert?

Jedenfalls ist es ratsam, ferner in Deutschland bei Patienten mit Verdacht auf pulmonale Tuberkulose (TBC) auch atypische Mykobakterien differentialdiagnostisch als Erreger in Betracht zu ziehen, da deren Therapien sich unterscheiden.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Prävalenz der nicht-tuberkulösen mykobakteriellen Infektion der Atemwege und ihre klinische Präsentation

Eine Besiedlung der Atemwege mit nicht-tuberkulösen Mykobakterien (NTM) ist auf dem Vormarsch, dabei ist aber noch unbekannt, wie häufig es zu einer Erkrankung kommt. Diese Studie erforscht die Prävalenz solcher pulmonalen Infekte, ihre klinische Präsentation und ihre Risikofaktoren, sowie den Voraussagewert der mikrobiologischen Kriterien der American Thoracic Society (ATS) und Infectious Diseases Society of America (IDSA) für die Diagnose von reinen NTM Erkrankungen. Zwischen 2005 und 2006 wurden alle Einwohner mit mindestens einem mykobakteriellen Isolat im Staat Oregon, USA untersucht. Aus einer bevölkerungsbasierten Untergruppe dieser Patienten wurden klinische und radiologische Informationen gesammelt und über die ATS/IDSA Kriterien für pulmonale Infektionen diagnostiziert.

Ergebnisse: Während dieser 2jährigen Zeitspanne wurden bei 807 Teilnehmern ein oder mehrere NTM Isolate gefunden. Vierhundertundsieben (50%) wohnten in Portland und Umgebung; von ihnen besaßen 2832 (70%) auswertbare Aufzeichnungen. Bei 134 (47%) waren die ATS/IDSA Kriterien für pulmonale Infektionen erfüllt für eine 2-Jahres-Prävalenzperiode von 8,6/100.000 Personen und 20,4/100.000 für über 50jährige in der Portland Region. Die Studienteilnehmer waren 66 Jahre alt (Median; 12-92 Jahre), häufiger weiblichen Geschlechts (59%) und vorrangig besiedelt mit Mykobakterium avium (88%). Das Vorkommen von Kavernen (24,5%), Bronchiektasen  (16%), chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (28%) und Immunsuppressionstherapie (25,5%) war häufig. Sechsundachtzig Prozent der Patienten, welche die die mikrobiologischen ATS/IDSA Kriterien für pulmonale Infektionen erfüllten, erfüllten ebenfalls sämtliche ATS/IDSA Erkrankungskriterien.

Fazit: Respiratorische nicht-tuberkulöse Mykobakterium-Isolate repräsentieren häufig das Vorhandensein einer Infektion. Die Erkrankung der Atemwege mit NTM Infektionen ist nicht ungewöhnlich, besonders unter älteren Frauen. Die mikrobiologischen Kriterien der American Thoracic Society (ATS)/Infectious Diseases Society of America (IDSA) sind hochgradig voraussagekräftig für eine Erkrankung und könnten bei der laborgestützten Überwachung von NTM Erkrankungen.

  1. Winthrop KL et al. Pulmonary nontuberculous mycobacterial disease prevalence and clinical features: An emerging public health disease. Am J Respir Crit Care Med 2010 Oct 1; 182:977
  2. Prevots DR et al. Nontuberculous mycobacterial lung disease prevalence at four integrated health care delivery systems. Am J Respir Crit Care Med 2010 Oct 1; 182:970.
Schlüsselwörter: Atypische-Mykobakterien-Infektionen, Prävalenz, nicht-tuberkulöse mykobakterielle Infektion der Atemwege, Studien, Fluorchinolone, TBC, Tuberkulose, infection, gyrasehemmer, Resistenz, mykobakterien, Deutschland, tavanic, Ciprofloxacin, ciprobay, Antibiotika-Prophylaxe, mykobakterien, Antibiotika-Resistenz, Chirurgie, Chirurgische Intensivstation, infektionen, isolierung, impfung, Pneumonie, nicht-tuberkulöse-mykobakterien, lungenentzündung, lunge-TBC, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013