Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Hämodialyse vs. Peritonealdialyse bei Nierenversagen, 2010

Aktuelle Studien (1, 2):  Das Outcome von Hämodialyse und Peritonealdialyse bei Patienten mit terminalem Nierenversagen war ähnlich. Auch wenn die Kosten für Peritonealdialyse deutlich geringer waren, wählten nur wenige Patienten die Peritonealdialyse.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie-1 (Link zu Studie-2 unten)

Gleiches Outcome von Hämo- und Peritonealdialyse bei Patienten mit terminalem Nierenversagen

Hintergrund: Die jährlichen Kosten für Patienten mit Peritonealdialyse (PD) sind tiefer als für jene mit Hämodialyse (HD). Dennoch wurden im Jahre 2007 nur 7% aller Dialysepatienten in den Vereinigten Staaten mittels PD behandelt. Seit 1996 gab es bei den HD-Patienten im 1-Jahres-Mortalität keine Veränderung mehr.  Bei der PD konnten aber sowohl das Kurzzeit- als auch das Langzeit-Outcome verbessert werden.

 

Methoden: Mittels Daten des United States Renal Data System (USRDS) wurde die Entwicklung des Langzeitüberlebens von HD- und PD-Patienten eingeteilt in 3-Jahres-Kohorten (1996-1998, 1999-2001 und 2002-2004) ab dem 90. Tag des terminalen Nierenversagens (HD: 620'020 Patienten, PD: 64'406 Patienten) in einer Verlaufskontrolle über fünf Jahre mittels dem nichtproportionalen Hazard Marginal Strukturmodell (?) basierend auf der IPCW-Methode (Inverse Probability of Censoring Weighting) untersucht.

 

Ergebnisse: In den frühen Kohorten zeigte sich eine zunehmende Verminderung des für mittels PD behandelte Patienten höheren Sterberisikos. In der 2002-2004 Kohorte bestand kein signifikanter Unterschied des Sterberisikos zwischen HD- und PD-Patienten im 5-Jahres-Verlauf. Die mediane Lebenserwartung von HD-und PD Patienten war 38,4 bzw. 36,6 Monate. Analysen der 8 Untergruppen bezogen auf Alter (<65a und ≥65a), Diabetikerstatus und Komorbidität (keine und ≥1) zeigten bezüglich Überleben in allen Verlaufsperioden bei PD-Patienten eine größere Verbesserung verglichen mit HD-Patienten.

 

Fazit: In den zeitlich jüngsten Kohorten hatten Patienten mit HD und PD das gleiche Outcome.

  1. Mehrotra R et al. Similar outcomes with hemodialysis and peritoneal dialysis in patients with end-stage renal disease. Arch Intern Med 2010 Sep 27
  2. Kutner NG et al. Patient awareness and initiation of peritoneal dialysis. Arch Intern Med 2010 Sep 27
Schlüsselwörter: terminales Nierenversagen, niere-versagen, insuffienz, gpr, akute Niereninsuffizienz, Dialyse, Peritonealdialyse, Hämodialyse, Choices for Healthy Outcomes in Caring for End-stage Renal Disease, akutes nierenversagen, chronische Niereninsuffizienz, früh-dialyse, intensivstation, kreatinin, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013