Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Notaufnahme und Krankenhaus-Einweisung nach ambulanter Routine-Endoskopie (Gastroskopie/Koloskopie), 2010

Die Komplikationsrate nach Ösophagogastroduoneskopie (ÖGD) und Koloskopie wird derzeit zwischen 0,1% und 0,4% geschätzt. Die Daten sind jedoch alt, und spärlich. Eine aktuelle Studie (1) zeigte, dass die Komplikationsraten höher als erwartet waren:  etwa 1% innerhalb von 14 Tagen.

Die meisten Gründe für eine Notaufnahme-Besuch waren: abdominelle Schmerzen (47%), gastrointestinale Blutung (12%) und Brustschmerzen (11%).

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Häufigkeit und Kosten unerwarteter Krankenhausbesuche nach geplanter ambulanter Endoskopie

Hintergrund: Es gibt wenig Daten über die Komplikationen einer gastrointestinalen Endoskopie. Wir evaluierten prospektiv die Häufigkeit und Kosten der Krankenhausbesuche aufgrund einer vorangegangenen ambulant durchgeführten Endoskopie.

 

Methoden: Wir entwickelten ein auf Patientenakten basierendes Computersystem, das automatisch eine Aufnahme eines Patienten an der Notfallambulanz (NFA) innerhalb von 14 Tagen nach Endoskopie erfasst. Mediziner untersuchten sodann nach vorgegebenen Kriterien, ob die Aufnahme an der NFA in Zusammenhang mit der vorangegangenen Endoskopie steht.

 

Ergebnisse: Erfasst wurden 6’383 Ösophagogastroduodenoskopien (ÖGDs) und 11632 Koloskopien (7392 zwecks Screening und Überwachung). Innerhalb von 14 Tagen nach der Untersuchung wurden 419 davon in der NFA vorstellig und 266 mussten hospitalisiert werden. 134 (32%) der NFA-Konsultationen und 76 (29%) der Hospitalisationen konnten auf die Untersuchung zurückgeführt werden, wohingegen auf herkömmliche Weise nur 31 Komplikationen gemeldet wurden (P< 0,001). Krankenhausbesuche aufgrund einer durchgeführten Endoskopie erfolgten im Falle einer ÖGD in 1,07%, im Falle von Koloskopien im Allgemeinen in 0,84% und im Speziellen bei Screening-Koloskopien in 0,95%. Gemessen an den Medicare-Tarifen beliefen sich die durchschnittlichen Kosten eines Besuches in der NFA auf 1’403 US-Dollar und die einer Hospitalisation auf 10'123 US-Dollar. Verteilt auf das gesamte Konzept der Screening- und Überwachungskoloskopien ergibt das 48 US-Dollar pro Koloskopie.

 

Fazit: Mithilfe eines neuartigen rechnergestützten Systems konnten wir festhalten, dass in 1% der Fälle auf eine ambulant durchgeführten Endoskopie innerhalb von 14 Tagen ein Krankenhausbesuch folgte, der mit der Untersuchung assoziiert war. Dies entspricht dem Doppelten bis Dreifachen Wert neuerer Schätzungen. Die meisten dieser Konsultationen wurden mit den herkömmlichen Methoden der ärztlichen Berichterstattung nicht erfasst, und so sollte in die Entwicklung neuer Strategien zur Erfassung unerwünschter Zwischenfälle investiert werden. Die Kosten der unerwarteten Krankenhausbesuche nach erfolgter Endoskopie können signifikant sein und sollten in die Berechnung der Screening- und Überwachungsprogramme einfließen.

  1. Leffler DA et al. The incidence and cost of unexpected hospital use after scheduled outpatient endoscopy. Arch Intern Med 2010 Oct 25; 170:1752.
Schlüsselwörter: gastroskopie, Komplikation, nebenwirkungen, notfall, notaufnahme, wegen, allgemeinarzt, Komplikationsrate, hausarzt, Blutungen, Perforationen, Polypen, Dickdarmspiegelung, ambulante Koloskopie, in der Praxis, Dickdarmkrebs-Screening, blutung, hohe Komplikationen, Biopsie Polypektomie, Perforation, Polyp, Dickdarm, magenspiegelung, Notaufnahmen, bauchschmerzen, akute respiratorische insuffienz, abdomen, ileus, darmperforation, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013