Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Zirkumzision (Beschneidung) verringert HPV-Infektionsrate, 07.01.2011 

"Die männliche Beschneidung senkt das Risiko einer Übertragung von humanen Papillomaviren (HPV) auf die Partnerin. Dies geht aus einer Studie im Lancet (2011; doi: 10.1016/S0140-6736(10)61967-8) hervor.

Ende 2006 hatten zwei Studien der US-National Institute of Allergy and Infectious Diseases gezeigt, dass die Zirkumzision das HIV-Übertragungsrisiko in etwa halbiert. Die Protektion war in beide Richtungen wirksam, einmal vom beschnittenen Mann zur Frau und zum anderen von der Frau auf den beschnittenen Mann...."Mehr im DÄ...

Quelle: rme/aerzteblatt.de

Schlüsselwörter:aids, Zirkumzision, circumcision, Beschneidung, Papillomaviren, risiko, islam, juden, HPV, sex, sexuell übertragbare Erkrankungen, STD, HIV-Infektion-Rate, papillomavirus, infektionen, mann, frau, übertragung, beschnitten, virus-infektion, krebs, gebärmutterhalskrebs, cervixkarzinom,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, ,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013