Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Otitis media: Antibiotika bei otoskopisch gesicherter Diagnose effektiv, 13.01.2011 

In der Studie wurden neben den typischen Symptomen (Ohrenschmerzen, Fieber, Atemwegsbeschwerden) folgende Kriterien für eine otoskopisch gesicherte Diagnose gestellt: eine Vorwölbung bei der pneumatischen Otoskopie, eine verminderte oder fehlende Beweglichkeit, eine Farbänderung oder ein Flüssigkeitsspiegel des Trommelfells, sowie entzündliche Zeichen des Trommelfels (wie Rötung, Gefäßzeichnung, gelbliche Verfärbungen)

"Bei einer otoskopisch gesicherten akuten Mittelohrentzündung profitieren Kleinkinder von einer sofortigen Antibiotikatherapie, die in einer randomisierten klinischen Studie im New England Journal of Medicine (1) aber häufig mit Nebenwirkungen verbunden war..."Mehr im DÄ...

Quelle: rme/aerzteblatt.de

Schlüsselwörter:Mittelohrentzündung, kleinkinder, Otitis media, hno-artz, fieber, schmertherapie, Antibiotika, Otoskopie, resistenz, abwartende haltung, watchful waiting, Diagnose, Analgetika, resistenzen, ohr-entzündung,,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, ,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013