Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Prävalenz von Schmerzen innerhalb der letzten zwei Lebensjahre, 2011

Studie (1): In dem letzten Monat vor dem Tod lag der Schmerz-Prävalenz bei 46%. Vermutlich werden die Schmerzen nicht ausreichend behandelt, wenn auch es nicht immer einfach ist, zwischen Risiken (unter Opiaten oft Obstipation, Atemdepression) und Vorteile der Schmerztherapie richtig abzuwägen.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Die Epidemiologie von Schmerzen innerhalb der letzten zwei Lebensjahre

HINTERGRUND:

Die Epidemiologie des Schmerzes während der letzten zwei Jahre des Lebens wurde bis heute nicht gut beschrieben.

 

ZIEL DER STUDIE:

Es sollen die Prävalenz und die Korrelate von Schmerzen innerhalb der letzten zwei Lebensjahre beschrieben werden.

 

DESIGN:

Für die empirische Studie wurden Daten von Teilnehmern der ‚Health and Retirement Studie’ analysiert, die in diesem Studienzeitraum starben. Es wurde ein Fragebogen benutzt, der ein Interview zeitnah zum Tode beinhaltet (‚survey interview closest to death’). Jeder Teilnehmer oder sein Stellvertreter wurde einmal in den letzten 24 Lebensmonaten interviewt und wurde in 1 bis 24 Kohorten eingeteilt, auf Grundlage der Anzahl der Monate zwischen Interview und Tod. Das Verhältnis der Zeit vor dem Tod und Schmerzen wurde erfasst und wurde an Alter, Geschlecht, ethnische Herkunft, Bildungshintergrund, Vermögenswert, Einkommen, terminale Diagnosekategorie, Vorhandensein von Arthritis und Status des Stellvertreters angepasst.

 

SETTING:

‚Health and Retirement Study“, eine national repräsentative Studie über in der Gemeinschaft lebende ältere Erwachsene (1994 bis 2006)

 

TEILNEHMER:

Verstorbene ältere Erwachsene.

 

MESSPUNKTE:

Klinisch signifikanter Schmerz, angegeben durch einen Bericht, dass die Teilnehmer „häufig durch mittelstarke Schmerzen geplagt“ wurden.

 

ERGEBNISSE:

Die Stichprobe enthielt 4703 Verstorbene. Mittleres Alter (SD) der Teilnehmer war 75,7 Jahre (SD, 10,8); 83,1 % waren weiß, 10,7% waren schwarz, 4,7% waren Hispanoamerikaner und 52,3 % waren Männer. Die angepasste Schmerzprävalenz 24 Monate vor dem Tod war 26 % (95% CI, 23% bis 30%). Die Prävalenz blieb bis 4 Monate vor dem Tod flach (28% [CI, 25% bis 32%]), dann stieg sie an und erreichte 46% (CI, 38% to 55%) in dem letzten Lebensmonat. Die Schmerzprävalenz in dem letzten Monat des Lebens war 60 % unter Patienten mit Arthritis versus 26% unter Patienten ohne Arthritis (P<0.001). Die Prävalenz unterschied sich nicht in den terminalen Diagnosekategorien (Krebs [45%], Herzerkrankungen [48%], Schwäche [50%], plötzlicher Tod [42%] oder anderen Gründen [47%]; P=0.195)

 

EINSCHRÄNKUNG:

Querschnittsdaten; 19% der Antworten waren von Stellvertretern oder Betreuern; Informationen über Gründe, Lokalisation und Behandlung von Schmerz waren nicht verfügbar

 

FAZIT:

Obwohl die Schmerzprävalenz in den letzten vier Lebensmonaten ansteigt, ist der Schmerz bei mehr als einem Viertel der Erwachsenen schon während der letzten zwei Jahre des Lebens anwesend. Schmerzen am Lebensende sind stark mit Arthritis assoziiert.

  1. Smith AK et al. The epidemiology of pain during the last 2 years of life. Ann Intern Med 2010 Nov 2; 153:563.
Schlüsselwörter: Schmerzen, Palliativmedizin, Krebs, umfrage, Begleitung sterbender, sterbeprozess, im Finalstadium, Hospiz, ACP-Leitlinien, Guidelines, palliativtherapie, Chemotherapie, Palliativ pharmazie tumor, medikamente, sterben, schmerzfrei, hospiz, Demenz, Seniorenheim, Tumorschmerzen, Tumorschmerzmanagement, palliation, unheilbar krank, Palliativpharmazie, Leitlinie, Pflegeheim, palliativ,Schmerzen-fragebogen, präfinal, Schmerztherapie, Magensonde, PEG, ältere Menschen, Kopfschmerzen, Nebenwirkung, Medikamente, Arzneimittel, survey, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013