Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Menopause: Frühe Hormontherapie mit Extrarisiko für Brustkrebs, 31.01.2011 

Das relative Risiko für Brustktrebs verdoppelt sich bei Frauen, die innerhalb der ersten fünf Jahre nach der Menopause mit einer Kombinationstherapie mit Östrogen plus Gestagen beginnen (0,30% pro Jahr vs. 0,60% pro Jahr)

"Das Brustkrebsrisiko der postmenopausalen Hormontherapie hängt vom Beginn der Behandlung ab. Laut der jüngsten Analyse der Million Women Study im Journal of the National Cancer Institute JNCI (1) scheint vor allem ein früher Beginn nachteilig zu sein...."Mehr im DÄ...

Quelle: rme/aerzteblatt.de

Schlüsselwörter:Frühe Hormontherapie, Estrogen Plus Progestin, postmenopause, krebs, Primärprävention-Hormontherapie, Herzinfarkt, Thrombose, Östrogen, Hormonsubstitution, Progestin, Hormonersatztherapie, Lungenembolie, hormon, Brustkrebs, Nebenwirkung, verordnen, Myokardinfarkt, Wechseljahre, inzidenz, Menopause, KHK, Herzkrankheit, Hormonpräparate, hormone, Frauen und Schlaganfall, Hormonverordnungen, frauenärzte, Brustkrebsinzidenz,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, ,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013