Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Herzinsuffizienz: Hochdosis-Schleifendiuretika (Lasix & Co.) ohne Vorteile, 03.03.2011  

Weder High-dose-Strategie noch Low-dose-Strategie war in der Studie erfolgreich - Es ist fraglich, ob die Ergebnisse der Studie die aktuelle Praxis bei der Behandlung der dekompensierten Herzinsuffienz ändern wird, wo die Linderung der Beschwerden der Patienten (Luftnot) in Vordergrund steht.

"Bei einer akuten Dekompensation der Herzinsuffizienz gehört die Therapie mit Schleifendiuretika seit langem zum Standard. Ihre erstmalige Überprüfung in einer randomisierten klinischen Studie endete jedoch in einer Enttäuschung. Einer Publikation im New England Journal of Medicine (1) zufolge war weder die hochdosierte Gabe noch eine kontinuierliche Infusion von Furosemid in der Lage, die Situation der Patienten zu verbessern...."Mehr im DÄ...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter:akutes herzversagen, lasix, akute Herzinsuffizienz, lasix, diuretikum, furosemid, torem, ödeme, Hochdosierte Schleifendiuretika, dekompensierte Herzinsuffizienz, torasemid, beta-blocker, ace-hemmer, at-blocker, notfall, ausschwemmung, ödem, mortalität, sterblichkeit, herzinfarkt, Furosemid-Therapie, thiazid,,,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013