Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Hepatitis C: Boceprevir verbessert Behandlungsergebnisse (Verdopplung der SVR-Rate), 31.03.2011  

Boceprevir hatte die SVR-Rate (Sustained Virologic Response) fast verdoppelt, bei einer SVR ist das spätere Rezidivrisiko deutlich geringer - Die wichtigsten Nebenwirkungen waren: Anämie und Dysgeusie (Geschmackstörung) - Hersteller Merck (in Deutschland MSD) hat bereits 2010 die Zulassung in den USA und in Europa beantragt

"Der Proteaseinhibitor Boceprevir verbessert die Behandlungsergebnisse beim Genotyp 1 der Hepatitis C. In zwei randomisierten Studien im New England Journal of Medicine (1,2) wurde der Anteil der Patienten mit einer SVR (Sustained Virologic Response), die eine möglichen Ausheilung anzeigt, deutlich gesteigert..." Mehr im DÄ...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter:Hepatitis C, hcv, Boceprevir, Telaprevir Protease-Inhibitoren, SVR, Sustained Virologic Response, zulassung, Protease-hemmer, hiv, aids, Hepatitis-C-Virus, Therapie, Akute Hepatitis C, Chronische Hepatitis C, Interferon und Ribavarin, Protease-Inhibitor, Medikament, Behandlung, kombinationstherapie, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013