Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Norovirus und Steigende Hospitalisierungen der Erwachsene wegen Durchfall, USA 2011

Krankenhausaufnahmen der Erwachsene aufgrund von Gastroenteritis sind steigend.  Norovirus sollte routinemäßig als Ursache der Gastroenteritis-bedingten Krankenhausaufnahmen in Betracht gezogen werden.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Steigende Krankenhaus-Aufenthalte aufgrund von Gastoenteritiden in der USA und die Beteiligung des Norovirus, 1996-2007.

HINTERGRUND: Die Diarrhoe ist immer noch eine häufige Erkrankungsursache. Bis in die mittleren 90er Jahre sanken die Krankenhausaufnahmen aufgrund von Diarrhoe bei erwachsenen US-Amerikanern.

 

ZIEL: Es wird versucht die jüngsten Entwicklungen in Bezug auf Gastroenteritis induzierte Krankenhausaufnahmen und die Rolle des Norovirus zu beschreiben.

 

METHODEN: Es wurden alle Gastroenteritis-assoziierten Krankenhausentlassungen von 1996 bis 2007 untersucht. Die Daten entstammen Krankenhausakten. Die jährliche Entlassungsrate wurde je nach Patientenalter berechnet. Entlassungen mit klaren Ursachen als aussagekräftige Variablen wurden durch ein Zeitreihen Regressionsmodell dargestellt. Residuen (zwischen der Regressionsgeraden und den Messwerten) wurden analysiert um die Entlassungen aufgrund von Noro- und Rotavirus zu ermitteln. Hiernach wurde die jährliche Entlassungsrate aufgrund des Norovirus berechnet.

 

ERGEBNISSE: Bei 69% aller Entlassungen aufgrund von Gastroenteritis blieb die genaue Ursache unbekannt. Bei ≥50% aller Erwachsenen und Älteren (≥18Jahre) stiegen die Gastroenteritis-Entlassungen ohne genaue Ursache zwischen 1996 und 2007. Wir errechneten ein jährliches Mittel von 71,000 Norovirus-assoziierten Hospitalisierungen, die 493 Millionen US$ pro Jahr verschlangen. Schubartige Anstiege von ca. 110,000 Krankenhausaufnahmen pro Jahr während Norovirusepidemien verzeichnet. Auch ermittelten wir ca. 24,000 Rotavirus induzierte Krankenhausaufnahmen pro Jahr bei Kindern und Jugendlichen ≥5 Jahren.

 

FAZIT: Krankenhausaufnahmen aufgrund von Gastroenteritis sind steigend. Wir schätzen, dass in 10% der Hospitalisierungen bei Gastroenteritis unbekannter Ursache und 7% der Ursachen-spezifischen Gastroenteritis Entlassungen der Norovirus die eigentliche Ursache ist. Der Norovirus sollte routinemässig als Ursache der Gastroenteritis-bedingten Krankenhausaufnahmen in Betracht gezogen werden.

  1. Lopman BA et al. Increasing rates of gastroenteritis hospital discharges in US adults and the contribution of norovirus, 1996-2007. Clin Infect Dis 2011 Feb 15; 52:466
Schlüsselwörter: Norovirus, Krankenhaus-Aufnahme, Erwachsene, Durchfall, kreuzfahrtschiff, Sanitär-Hygiene, krankenhausaufnahme, exsikkose, hände-waschen, gastroenteritis, schiff, Desinfektionreinigung, enteritis, Kreuzfahrtschiffe, reisen, passagiere, kreuzfahrt, Gefahr von novo, Norovirus-Infektionausbrüchen, durchfall, diarrhoe, Desinfektion, schiffreise, reinigung, personal, team, novos, Hygiene-Vorschriften, Maßnahmen,infektion, entlassung, klinikaufnahme, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013