Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Kraniektomie bei Schädel-Hirn-Trauma (SHT): Nutzen fraglich , 21.04.2011  

Kraniektomie: Kraniotomie bedeutet neurochirurgische Öffnung des knöchernen Schädels, und Kraniektomie Entfernung von Teilen des Schädeldachs. Nach einem Schädel-Hirn-Traume kommt es häufig zu einer Schwellung des Gehirns (Hirnödem) mit einer Drucksteigung. Mit der Teilentfernung des Schädeldachs (Kraniektomie) versuchen die Neurochirurgen in indizierten Fällen den Druck zu entlasten, und somit Schaden vom Gehirn abzuwenden. Das dabei entfernte Teil wird später wieder implantiert, wenn der Patient sich erholt hat. 

Eine aktuelle NEJM-Studie (1) untersuchte den Nutzen einer Kraniektomie bei Patienten mit SHT (3 bis 8 Punkte bei Glasgow Coma Scale; 2), bei denen der intrakranielle Druck trotz medikamentöser Behandlung länger als 15 Minuten auf 20 mmHg oder höher angestiegen war.

"Durch die Entfernung der Schädeldecke kann nach einem schweren Schädel-Hirn-Trauma ein erhöhter Hirndruck rasch und zuverlässig gesenkt werden. Statt der erhofften Vorteile waren die klinischen Ergebnisse in einer randomisierten klinischen Studie im New England Journal of Medicine (1) jedoch schlechter als bei einem Verzicht auf die Kraniektomie...."Mehr im DÄ...

Schlüsselwörter:,Kraniotomie, Kraniektomie, operation, bewusstlosigkeit, Schädel-Hirn-Trauma, ödem, sterotaktische neurochirurgie, bohren, SHT, gehirn, hirn, hirnödem, stereotaxie, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013