Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Zystische Fibrose (Mukoviszidose): Patienten überleben länger, 2011

In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich das Überleben der Mukoviszidose-Patienten deutlich verbessert. Sekundäre Analysen deuten an, dass diese Verbesserung durch den Gebrauch von rekombinanter humaner DNase (Dornase alfa) zu erklären sei;  rekombinante humaner DNase reduziert die Viskosität des Sputums und führt somit indirekt zu einer Verminderung der Atemwegsinfektionen in dieser Patientengruppe.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Verbessertes Überleben bei geringer Lungenfunktion bei zystischer Fibrose: Eine Kohortenstudie von 1990-2007.

ZIEL:

Das Ziel der Studie war es, das Überleben von Patienten mit zystischer Fibrose zu evaluieren, deren Lungenfunktion sich -prognostiziert im aktuellen Behandlungszeitraum- verschlechtert hat. Als Wert dafür wurde ein forciertes expiratorisches Volumen in einer Sekunde (FEV(1)) unter 30% festgesetzt. Weiterhin sollten Faktoren erforscht werden, die mit jeglicher Änderung des Überlebens assoziiert sind. Das Design war eine Kohortenstudie.

 

SETTING:

Eine zystische Fibrose Einheit für Erwachsene in London

 

TEILNEHMER:
276 Patienten (147 (53%) männlich), deren FEV(1)-Wert erstmalig unter 30% beobachtet wurde, der zwischen dem 1. Januar 1990 und dem 31. Dezember 2003 prognostiziert wurde.

 

HAUPTMESSUNGEN:

Das Überleben während des follow-ups zum 31. Dezember 2007 in zwei Jahres-Subkohorten.

 

ERGEBNISSE:

Das mediane Überleben verbesserte sich von 1,2 Jahren in der 1990-1 Gruppe auf 5,3 Jahre in der 2002-3 Gruppe, mit einer deutlichen Überlebenszeitverbesserung seit 1994. Der Gebrauch von Zerstäubern mit rekombinanter humaner DNase war signifikant mit einem reduzierten Risiko zu sterben assoziiert (hazard ratio 0,59, 95% Konfidenzintervall, 0,44-0,79). Signifikant höhere Risiken waren mit einem Bodymass-Index unter 19 (hazard ratio 1,52, 1,1-2,10), Langzeit-Sauerstofftherapie (3,52, 2,49-4,99) und dem Gebrauch von Antibiotika in Zerstäubern (1,84, 1,05-3,22) assoziiert.

 

FAZIT:

Eine deutliche Verbesserung des Überlebens ist bei Patienten mit zystischer Fibrose mit einem forcierten expiratorischen Volumen in einer Sekunde (FEV(1)) von unter 30% aufgetreten. Sekundäre Analysen deuten an, dass diese Verbesserung durch den Gebrauch von rekombinanter humaner DNase zu erklären sei.

  1. George PM et al. Improved survival at low lung function in cystic fibrosis: Cohort study from 1990 to 2007. BMJ 2011 Feb 28; 342:d1008
Schlüsselwörter: Mukoviszidose, atmung, Pneumonie, überleben, Lungenentzündung, Bronchitis, pulmonalen Exazerbationen, Zystische Fibrose, Vereinfachtes Antibiotika-Regime, Atemwegsinfektionen, lunge, lungenfunktion, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013