Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Hüft- oder Kniegelenk-Arthrose und Sterblichkeits-Risiko, 2011

Hüft- oder Kniegelenk-Arthrose erhöht das Mortalitäts-Risiko (Sterblichkeits-Risiko). Die Gesamt-Mortalitätsrate war in dieser Patienten-Gruppe stark erhöht.

Die Einschränkung der körperlichen Aktivität (mit Erhöhung der kardiovaskulären Risikofaktoren), anhaltende entzündliche Gelenkreaktion sowie die relativ hohe Einnahme von nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAID; wie z.B. Diclofenac oder Ibuprofen) sind mögliche Ursachen dafür.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Allgemeine und krankheitsspezifische Mortalität bei Patienten mit Osteoarthritis des Knies oder der Hüfte: Eine populationsbasierte Kohortenstudie.

ZIEL: Es sollte die allgemeine und krankheitsspezifische Mortalität bei Patienten mit Osteoarthritis des Knies oder der Hüfte untersucht werden.

GESTALTUNG: Populationsbasierte Kohortenstudie.

UMFELD: Arztpraxen im Südwest-England.

TEILNEHMER: 1.163 Patienten im Alter von 35 Jahren oder älter mit symptomatischer und radiologisch bestätigter Osteoarthritis des Knies oder der Hüfte.

HAUPT-ERGEBNIS-MESSPUNKTE: Nach Alter und Geschlecht standardisierte Mortalitätsverhältnisse und multivariable relative Risiken für Tod nach einer im Median 14 Jahre langen Nachbeobachtungszeit.

 ERGEBNISSE: Patienten mit Osteoarthritis wiesen im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung eine erhöhte allgemeine Sterblichkeit auf (standardisiertes Mortalitätsverhältnis: 1,55; 95% Konfidenzintervall [KI] von 1,41 bis 1,70). Eine erhöhte Sterblichkeit war für alle krankheitsspezifischen Todesursachen zu beobachten, aber vor allem erhöht für kardiovaskuläre (standardisiertes Mortalitätsverhältnis: 1,71; 95% KI von 1,49 bis 1,98) und mit Demenz assoziierte (1,99; 95% KI von 1,22 bis 3,25) Todesursachen. Die Mortalität war erhöht im höherem Alter (P für den Trend <0,001), bei männlichem Geschlecht (adjustiertes relatives Risiko: 1,59; 95% KI von 1,30 bis 1,96), bei Angabe von Diabetes in der Anamnese (1,95; 95% KI von 1,31 bis 2,90), bei Krebserkrankung (2,28; 95% KI von 1,50 bis 3,47), bei kardiovaskulären Krankheiten (1,38; 95% KI von 1,12 bis 1,71) und bei Einschränkung der Gehfähigkeit (1,48; 95% KI von 1,17 bis 1,86). Allerdings lagen wenige Beweise vor für die Assoziation einer erhöhten Sterblichkeit mit vorhergehendem Ersatz eines Gelenks, Fettleibigkeit, depressiver Erkrankung, chronisch entzündlicher Erkrankung, Augenkrankheiten, oder dem Vorhandensein von Schmerz bei Aufnahme in die Studie. Je stärker die Einschränkung der Gehfähigkeit ausgeprägt war, desto höher war auch die Sterblichkeit (P für den Trend <0,001).

SCHLUSSFOLGERUNG: Patienten mit einer Osteoarthritis weisen im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung eine erhöhte Sterblichkeit auf. Das Vorhandensein von Diabetes, einer Krebserkrankung, oder einer kardiovaskulären Erkrankung wie auch das Vorhandensein einer Einschränkung der Gehfähigkeit sind hierbei bedeutsame Risikofaktoren. Die Behandlung von Patienten mit Osteoarthritis und einer Einschränkung der Gehfähigkeit sollte sich auf eine wirksame Therapie der kardiovaskulären Risikofaktoren und der Komorbiditäten fokussieren, sowie gleichzeitig eine Erhöhung der physischen Aktivität der Patienten zum Ziel haben.

  1. Nüesch E et al. All cause and disease specific mortality in patients with knee or hip osteoarthritis: Population based cohort study. BMJ 2011 Mar 8; 342:d1165.
Schlüsselwörter: Arthrose, beweglichkeit, mortalität, Krankheit, Therapie, Arthritis, Behandlung, Medikament, Akupunktur, Osteoarthritis, Gelenkschmerzen und Kniegelenk, sterblichkeit, vaskulitis, hüftgelenk-arthrose, kniegelenk-arthrose, tep, knie-tep, operation, überleben, arthritis, rheuma, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013