Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Koronare Herzkrankheit: Schmerzmittel (NSAID) können Re-Herzinfarkt auslösen, 10.05.2011  

AHA empfiehlt NSAID bei KHK-Patienten entweder nach Möglichkeit gar nicht zu verwenden, oder für einer kurze Zeit in der möglichtst niedrigen Dosis einzusetzen.

"Die Einnahme von nicht steroidalen Antiphlogistika (NSAID) zur Schmerztherapie kann Patienten mit einem Herzinfarkt in der Vorgeschichte gefährlich werden. Eine Kohortenstudie aus Dänemark in Circulation (1) deutet darauf hin, dass bereits eine einwöchige NSAID-Therapie das Risiko eines Re-Infarkts steigert. Zu den riskanten Wirkstoffen gehört auch das hierzulande rezeptfrei erhältliche Diclofenac..."Mehr im DÄ...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter:,Schmerzmittel, NSAID, Re-Herzinfarkt , kardiovaskuläre Risiken, Herzinfarkt, ASS, Ibuprofen, Naproxen, Indomethacin, Piroxicam, Ketoprofen, Vioxx, Bextra, Aspirin, Celecoxib, Etoricoxib, niereninsuffienz, cox-2-hemmer, Rofecoxib, Lumiracoxib, niere,,infektion, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013