Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Welches Heparin zur Thromboseprophylaxe bei schwer kranken Patienten? 2011

Niedermolekularer Heparin Dalteparin (Fragmin®) war dem  unfraktionierten Heparin zur Thromboseprophylaxe bei schwerkranken Patienten nicht überlegen.  Unter Dalteparin (Fragmin®) war das Risiko für pulmonale Embolien jedoch geringer. Blutungsrate war in beiden Gruppen ähnlich.

Also, Ärzte und Krankenhäuser müssen die moderaten klinischen Vorteile von Niedermolekularen Heparinen (u. a. in Deutschland Clexane® oder Mono-Embolex®) gegen deren höhere Kosten abwägen.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Dalteparin im Vergleich zu unfraktioniertem Heparin bei schwer kranken Patienten.

HINTERGRUND: Bei schwer erkrankten Patienten besteht immer noch Unsicherheit bezüglich der Auswirkungen einer Thromboseprophylaxe mit niedermolekularem Heparin auf venöse Thromboembolien, Blutungen und andere Verläufe, jeweils im Vergleich zu unfraktioniertem Heparin.

METHODEN: In dieser multizentrischen Studie wurde die Überlegenheit von Dalteparin gegenüber unfraktioniertem Heparin untersucht, indem 3.764 Patienten während ihres Aufenthaltes auf der Intensivstation randomisiert entweder eine Behandlung mit Dalteparin subkutan (5.000 IU einmal täglich) und einmal täglich Placebo (entsprechend zusammen den zweimal täglich durchgeführten Injektionen der Parallelgruppe) oder mit unfraktioniertem Heparin (zweimal täglich je 5.000 IU) erhielten. Der primäre Endpunkt – eine tiefe Venenthrombose des proximalen Beines – wurde durch Kompressions-Ultraschalluntersuchungen erfasst, die innerhalb von zwei Tagen nach Aufnahme auf die Intensivstation und anschließend zweimal wöchentlich oder nach klinischer Indikationsstellung durchgeführt wurden. Zusätzliche Untersuchungen für venöse Thromboembolien wurden nach klinischer Indikationsstellung durchgeführt. Die Daten wurden nach dem Intention-To-Treat-Prinzip analysiert.

ERGEBNISSE: Es gab keinen signifikanten Unterschied zwischen den Gruppen in der Häufigkeit von tiefen Venenthrombosen des proximalen Beines, welche bei 96 von 1.873 Patienten (5,1%) unter Dalteparin-Therapie und bei 109 von 1.873 Patienten (5,8%) unter Therapie mit unfraktioniertem Heparin auftrat (relatives Risiko für die Dalteparin-Gruppe: 0,92; 95% Konfidenz-Intervall [KI] von 0,68 bis 1,23; P=0,57). Der Anteil an Patienten mit Lungenembolien war in der Dalteparin-Gruppe signifikant niedriger (24 Patienten, 1,3%) als in der Gruppe mit unfraktionierter Heparintherapie (43 Patienten, 2,3%) (relatives Risiko: 0,51; 95% KI von 0,30 bis 0,88; P=0,01). Es gab keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen bei der Häufigkeit großer Blutungen (relatives Risiko: 1,00; 95% KI von 0,75 bis 1,34; p=0,98) oder von Todesfällen im Krankenhaus (relatives Risiko: 0,92; 95% KI von 0,80 bis 1,05; P=0,21). In vorher definierten „Per-Protokoll“-Analysen waren die Ergebnisse ähnlich zu denen der Hauptanalysen, allerdings trat unter Dalteparin-Therapie bei weniger Patienten eine heparininduzierte Thrombozytopenie auf (relatives Risiko: 0,27; 95% KI von 0,08 bis 0,98; P=0,46).

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Bei schwer erkrankten Patienten ist Dalteparin einer Therapie mit unfraktioniertem Heparin in der Verminderung der Häufigkeit von tiefen Venenthrombosen des proximalen Beines nicht überlegen. Finanzierung u.a. durch das kanadische Institut für Gesundheitsforschung.

  1. The PROTECT Investigators. Dalteparin versus unfractionated heparin in critically ill patients. N Engl J Med 2011 Apr 7; 364:1305.
  2. Siehe auch: Niedermolekularer Heparin Dalteparin (Fragmin®)zur Thromboseprophylaxe bei Patienten mit schwerer Niereninsuffienz, 2008
Schlüsselwörter: intensivsation, intensiv-patienten, Chronische schwere Niereninsuffienz, Nierenversagen, Blutung, NM, LMWH, hromboseprophylaxe Antikoagulation, Thromboembolie, Hüftgelenk, Kniegelenk, Enoxaparin, Clexane, Thrombose, Prophylaxe, Hüfttep, Knietep, Antikoagulation, niedermolekulare Heparin, Operationen, Postoperativ, Dalteparin, Fragmin, Fraxiparin, schwer kranke Patienten,  infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013