Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Asthma-Anfall: Dosieraerosol-Inhalator vs. Vernebler, 2011

Dosieraerosol-Inhalator mit Einmal-Spacer ist zur Bronchodilatator-Therapie von akutem Asthma genauso effektiv wie Vernebler (Nebulizer). Dosieraerosol-Inhalator ist jedoch kostengünstiger, daher sollte es Mittel der Wahl sein.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Vergleich von Wirksamkeit und Anwendungskosten der Verabreichung von Bronchodilatatoren per Dosieraerosol-Inhalator mit Einmal-Spacern und per Vernebler bei der Behandlung von akutem Asthma.

HINTERGRUND: Obwohl gezeigt wurde, dass die Wirksamkeit der Verabreichung von beta-Agonisten mit einem Dosieraerosol-Inhalator (engl. metered dose inhaler, MDI) mit einem Spacer im Vergleich zu einem Vernebler bei Asthma-Patienten gleichwertig ist, bleibt die Benutzung von Verneblern übliche Praxis.

ZIELE: Die Forscher stellten die Hypothese auf, dass, in einer städtischen Population, die Verabreichung von beta-Agonisten per MDI mit Spacer eine effektive und kosteneffiziente Alternative zu einer Verabreichung per Vernebler darstellt.

METHODEN: Diese Studie war prospektiv, randomisiert, doppelt verblindet und Placebo-kontrolliert und wurde mit 60 erwachsenen Asthma-Patienten in zwei innerstädtischen Notaufnahmen durchgeführt. Die Teilnehmer (n=60) erhielten Albuterol entweder per MDI mit Spacer oder per Vernebler. Die Gruppe mit Spacer (n=29) erhielt Albuterol per MDI und Spacer und anschließend eine Inhalation per Vernebler mit Placebo. Die Vernebler-Gruppe (n=29) erhielt Placebo per MDI mit Spacer und anschließend Albuterol per Vernebler. Es erfolgte eine Messung des Peak Flows, außerdem wurden Symptom-Scores und die Notwendigkeit der Anwendung von Notfall-Bronchodilatatoren erfasst. Die medianen Werte wurden miteinander unter Benutzung des Kolmogorov-Smirnov-Tests verglichen.

ERGEBNISSE: Patienten in den beiden randomisierten Gruppen hatten ähnliche Eigenschaften bei Studienbeginn. Der Schweregrad der Exazerbation des Asthmas, die medianen Peak Flows und die Symptom-Scores waren zwischen den beiden Gruppen nicht signifikant verschieden. Die mediane Verbesserung des Peak Flows betrug 120 L/min (Interquartil-Bereich [IQB]: 75-180 L/min) in der Spacer-Gruppe gegenüber 120 L/min (IQB: 80-155 L/min) in der Vernebler-Gruppe (p=0,56). Die mediane Verbesserung der Symptom-Scores betrug 7 (IQB: 5-9) in der Spacer-Gruppe gegenüber 7 (IQB: 4-9) in der Vernebler-Gruppe (p=0,78). Die medianen Kosten pro Behandlung und Patienten betrugen 10,11 US-Dollar (IQB: 10,03-10,28 US-Dollar) in der Spacer-Gruppe gegenüber 18,26 US-Dollar (IQB: 9,88-22,45 US-Dollar) in der Vernebler-Gruppe (p < 0,001).

SCHLUSSFOLGERUNG: Es gibt für die Notfallbehandlung von akutem Asthma bei erwachsenen Patienten in der Stadt keine Evidenz für eine Überlegenheit der Verabreichung eines beta-Agonisten per Vernebler im Vergleich zu einem Dosieraerosol-Inhalator mit Spacer. Dosieraerosol-Inhalatoren mit Spacer stellen möglicherweise eine wirtschaftlichere Alternative zu Verneblern dar.

  1. Dhuper S et al. Efficacy and cost comparisons of bronchodilatator administration between metered dose inhalers with disposable spacers and nebulizers for acute asthma treatment. J Emerg Med 2011 Mar; 40:247.
Schlüsselwörter: pulverinhalation Asthma-Anfall, inahlator, spray, Dosieraerosol-Inhalator, Einmal-Spacer, Vernebler, Nebulizer, copd, pulver-inhalation, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013