Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Reanimation: Automatisierte externe Defibrillatoren (AED) verlängern lebensgefährliche Prä-Schock-Pause, 21.06.2011  

Automatisierte externe Defibrillatoren (AED) leiten grob gesagt die Helfer während einer Reanimation dahingehend, ob und wann die Schocks dem Patienten gegeben werden sollen, sie sind insbesondere für Laienhelfer geeignet. Die American Heart Association rät dazu, nach Möglichkeit den manuellen Modus der Geräte zu bevorzugen, um allzu lange Pausen zwischen Reanimation und Defibrillation zu verhindern.

"Jede Unterbrechung während der Reanimation verschlechtert die Überlebenschancen von Patienten mit einem Herzstillstand. Einer Studie in Circulation (1) zufolge wirkt sich bereits eine 20 Sekunden lange Pause vor einer Defibrillation negativ auf die Prognose des Patienten aus. Damit könnte die Verwendung eines automatisierten externen Defibrillator (AED) von Nachteil sein..."Mehr im Ärzteblatt...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

Schlüsselwörter:automatisierter externer Defibrillator, AED, Prä-Schock-Pause, Kardioverter-Defibrillator, ICD, früh, Herzinfarkt, primärprophlaxe, sekundärprophylaxe, frühzeitig, Defibrillator-Implantation, Herzrythmusstörungen, Ventrikuläre Tachykardie, Prophylaxe, Myokardinfarkt, pausen, reanimation, defibrillation, defibrillieren, mortalität, Herzinsuffienz und Ejektionsfraktion, sterblichkeit, Defibrillatorimplantation, plötzlicher Herztod, Herzstillstand, kammerflimmern, verzögerung,, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013