Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Häufige Blutentnahmen im Krankenhaus und Anämie-Risiko, 11.08.2011   

"Bei Personen mit einem akuten Myokardinfarkt können häufige diagnostische Blutentnahmen zu einer im Krankenhaus erworbenen Anämie (HAA) führen. Diese Entdeckungen machten Wissenschaftler um Adam Salisbury von dem Saint Luke's Mid America Heart and Vascular Institute in Kansas City. Sie publizierten ihre Ergebnisse in der Zeitschrift Archives of Internal Medicine (1)...." Mehr im Ärzteblatt...

(Quelle: rme/aerzteblatt.de)

  1. Adam C. Salisbury et al: Diagnostic Blood Loss From Phlebotomy and Hospital-Acquired Anemia During Acute Myocardial Infarction. Archives of Internal Medicine doi:10.1001/archinternmed.2011.361
Schlüsselwörter:, Blutarmut, serum, patient, klinik, blut abnehmen, Häufige Blutentnahmen, Krankenhaus, Anämie-Risiko, Blutentnahme, intensivsation, herzinfarkt, intensivmedizin,  praxis, arztpraxis, ärzte, operation, chirurgie, innere ärzte, praxis, medizin, untersuchung, labor, Myokardinfarkt, station, arzt,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013