Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Ist Placebo bei Astma wirksam? 2011

Objektive wie subjektive Reaktionen zu Placebo fielen bei Patienten mit stabiler Asthma unterschiedlich aus.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Asthma: aktives Albuterol, Placebo, Sham Akupunktur oder keine Intervention

HINTERGRUND: Prospektive experimentelle Studien von Patienten mit Asthma haben Schwierigkeiten aufzuzeigen, ob Reaktionen auf Placebo sich von natürlichen physiologischen Veränderungen die ohne Behandlung auftreten sich unterscheiden. Diese Studie vergleicht die Effekte durch Bronchodilatator Albuterol, zwei Placebos, und keine Behandlung bei Patienten mit Asthma.

 

METHODEN: In einer Doppelblind-Studie und crossover pilot Studie wurden 46 Patienten mit Asthma zufällig verschiedenen Behandlungsgruppen zugeteilt: Behandlung mit Albuterol-Inhaler, Behandlung mit Placebo-Inhaler, Sham Akupunktur, oder keine Behandlung. Durch Nutzung eines Blockdesigns wurde einer dieser Behandlungen in zufälliger Reihenfolge bei 4 sequentiellen Besuchen administriert (3-7 Tage auseinander). Dies wurde in zwei weiteren Besuch-Blöcken durchgeführt, sodass jeder Patient 12 Besuche erhielt. Bei jedem Besuch wurde eine Spirometrie wiederholt über 2 Stunden durchgeführt. Das maximale forcierte expiratorische Volumen in einer Sekunde (FEV1) wurde gemessen, und ein Bericht der Patienten über Besserung aufgezeichnet.

 

ERGEBNISSE: 39 Patienten absolvierten die Studie, wovon die Behandlung mit Albuterol eine 20%ige Steigerung der FEV(1) vorwies, und eine ca. 7%ige Steigerung bei jeder der anderen Behandlungsarten (P<0.001). Der Bericht der Patienten über Besserung unterschied sich jedoch wenig von denen mit Albuterol behandelten (50% Besserung), Placebo-Inhaler (45%) und Sham Akupunktur (46%). Patienten dieser 3 Interventionsgruppen wiesen jedoch ein weitaus grösseres Empfinden von Besserung als die Gruppe ohne Intervention auf (21%) (P<0.001).

 

FAZIT: Obwohl Albuterol bei Patienten mit Asthma die FEV(1) verbesserte im Gegensatz zu den beiden Placebo-Interventionen, schien es nicht mit einer subjektiven Empfinden von Besserung einherzugehen. Placebo-effekte kann klinisch relevant sein und es mit Effekten von Medikamenten bei Astmatikern aufnehmen. Aus klinisch-therapeutischer und Research-Sicht jedoch kann der Patienten Selbstbericht oft unzuverlässig sein. Eine Auswertung der unbehandelten Antworten bei Asthma könnte essentiell sein um Patienten-berichtete Outcomes zu evaluieren.

  1. Wechsler ME et al. Active albuterol or placebo, sham acupuncture, or no intervention in asthma. N Engl J Med 2011 Jul 14; 365:119
Schlüsselwörter: asthma und placebo, alter, erwachsen werden, asthma, kinder, copd, chronische bronchitis, asthmaverlauf, voraussage, pneumonie, lufu, verlauf, rezidiv, heilung, erwachsenenalter, kortison-spray,infektion, schein-akupunktur, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013