Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Die Zeit vor dem Fernsehen und Risiken für Diabetes, Herzinfarkt und Schlaganfall, 2011

Zu viel Fernsehen erhöht das Risiko für Diabetes und kardiovaskuläre Krankheiten (Herzinfarkt/Schlaganfall).

Es wurden bereits Studien veröffentlicht, die zeigten, dass je mehr Stunden Grundschüler zu Hause vor dem Fernseher hocken, desto dicker sind sie, oder werden sie (2).

Eine aktuelle Meta-Analyse aus Dänemark (1) untersuchte jetzt die Assoziation zwischen der Zeit vor dem Fernseher und Risiken für Diabetes und kardiovaskuläre Erkrankungen.

Das Risiko begann bereits ab 2 Stunden täglich fernsehen, und mit jeder weiterer Stunde nahm das Risiko zu. In den USA sollten die Menschen sogar täglich 5 Stunden fernsehen. (Die Amerikaner sind uns Deutschen wieder mal voraus :-)

Nach Analyse der Daten fanden die Autoren folgendes heraus:

  • Ab Zwei Stunden Fernsehen erhöhte das Risiko für Diabetes um 20%, für nicht-fatale kardiovaskuläre Krankheiten um 15%, und für Gesamt-Sterblichkeit um 13%.

Die Studie untersuchte jedoch nicht, wie und wodurch das Risiko sich zusammensetzt: Durch sitzen, und/oder z. B. durch nebenbei Essen von Kartoffelchips usw.

Fazit: Die Autoren ziehen die Schlussfolgerung, dass langes Fernsehen mit einem erhöhten Risiko für Diabetes-Typ-II, kardiovaskulären Krankheiten (wie Herzinfarkt/Schlaganfall) und Gesamtmortalität assoziiert ist; Je länger, desto schädlicher.

Medknowledge-Anmerkung: Vor allem die Eltern müssten vor allem bei ihren Kindern aufpassen, dass diese nicht stundenlang vor dem Fernsehen sitzen. Möglicherweise könnten festgelegte Zeiten täglich für Fernsehen/Videospiele usw.  hilfreich sein.

  1. Grøntved A, Hu FB et al: Television viewing and risk of type 2 diabetes, cardiovascular disease, and all-cause mortality: a meta-analysis. JAMA. 2011 Jun 15;305(23):2448-55.
  2. Adipositas (Übergewicht): Fernsehen und Videospiele machen Kinder dick, 2004
Schlüsselwörter: Fernseher, Risiken, Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall, Krankheit, Gewicht, Computer, Spiel, Adipositas, Gameboy, Übergewicht, Fernsehen, Computerspiele, PC, thrombose, übergewicht, zeit vor dem Fernseher, sitzen, rauchen, kartoffelchips, Berufstätigkeit, Video, Kind, Videospiele, Kinder, Dick und Computerspiel, kardiovaskuläre Kranheiten, cola, chips,infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013