Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Meta-Analyse: Vertebroplastie bei Wirbelfrakturen nicht besser als Placebo, 2011

Vertebroplastie ist eine minimal invasive Wirbelstabilisierung osteoporotischer Wirbelfrakturen mit Hilfe von dünnen Nadeln und Auffüllung der Wirbelkörper mit Kunstharz. Vertebroplastie erfreut sich auch in Deutschland einer großen Beliebtheit, und wird relativ häufig durchgeführt.

Diese Therapie-Maßnahmen hören sich gut und irgendwie sinnvoll an. Aber inzwischen sind mehrere Studien erschienen, die die Wirksamkeit von Vertebroplastie in Frage stellen.

Eine aktuelle Meta-Analyse mehrerer Studien (1) bescheinigt Vertebroplastie ebenfalls eine Placebo-Wirkung. Es wird sich zeigen, ob in Deutschland diese eindeutige Ergebnisse eine Wirkung zeigen werden, oder ob die Patienten in der gleichen Häufigkeit einer Vertebroplastie-Operation unterzogen werden, nach dem Motto: Augen zu und durch.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Die Effektivität der Vertebroplastie. Verwendung individueller Patientendaten von zwei randomisierten placebokontrollierten Studien, eine Meta-Analyse

ZIEL: zu zeigen ob die Vertebroplastie effektiver ist als ein Placebo bei Patienten mit kürzlich begonnenen Schmerzen (unter 6 Wochen) oder sehr starken Schmerzen (Schmerzskala >8, bei einer Skala von 0-10).

 

DESIGN: Eine Meta-Analyse von kombinierten individuellen Patientendaten.

 

HINTERGRUND: Zwei multizentrische randomisierte kontrollierte Studien über die Vertebroplastie, eine aus Australien, eine aus den Vereinigten Staaten.

 

TEILNEHMER: 209 Teilnehmer (Australische Studie n=78, US=131) mit radiologisch bestätigter Kompressionsfraktur. 57 (27%) Teilnehmer wiesen kürzliche entstandene Schmerzen auf (Vertebroplastie n=25, Placebo n=32) und 99 (47%) klagten über starke Schmerzen (Vertebroplastie n=50, Placebo=49).

 

INTERVENTION: Eine perkutane Vertebroplastie versus Placebo-Operation.

 

MAIN OUTCOME MESSUNG: Schmerzen anhand der Schmerzskala von 0-10 und Funktion (nach 23 item Roland-Morris disability questionnaire) nach einem Monat.

 

ERGEBNISSE: Teilnehmer mit einem kürzlichen Beginn ihrer Schmerzen zeigten im Mittel einen Unterschied der Schmerzeinschätzung und Behinderung von 0.1 (95% KI –1.4 bis 1.6) und 0.2 (-3.0 bis 3.4). Teilnehmer mit starken Schmerzen von Beginn an zeigten einen Schmerzunterschied und Behinderungsänderung nach einem Monat von 0.3 (-0.8 bis 1.5) und 1.4 (-1.2 bis 3.9). Nach einem Monat zeigten die Teilnehmer die eine Vertebroplastie erhielten eher den Gebrauch von Opioiden.

 

FAZIT: Diese individuelle Patientendaten Meta-Analyse von zwei blind-Studien für Vertebroplastien, gestärkt durch subgruppenanalyse, konnte keinen Vorteil der Vertebroplastie über die Placebobehandlung bei Patienten mit kürzlich entstandener Fraktur oder starken Schmerzen zeigen. Dieses Ergebnis unterstützt nicht die Hypothese das ausgesuchte Subgruppen von der Vertebroplastie profitieren würden.

  1. Staples MP et al. Effectiveness of vertebroplasty using individual patient data from two randomised placebo controlled trials: Meta-analysis. BMJ 2011 Jul 12; 343:d3952.
Schlüsselwörter: Wirbelfraktur, konservative Behandlung,  akuter Kompressions-Fraktur,  Wirbelsäulenchirurgie, Frakturrisiko, Wirbelfrakturen, Sicherheit, Vertebroplastie, Wirbelkörper, Wirbelstabilisierung, Fraktur, Risiko, placebo, rückenschmerzen, Osteoporose, Knochenschwund, Langzeiterfahrung, Wirbelsäulenfraktur, osteoporosefraktur, Wirbelstabilisierung, ischialgie, wirksamkeit, Orthopädie, Wirbelsäule, Plexiglas, oPeration, Wirbelsäule, Knochen, Wirbelfraktur, kompressionsfraktur, osteoporotische Wirbelfrakturen, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013