Medknowledge

Suchkatalog 

Home

Suche

Datenbanken

Newsletter

Bücher

Kontakt

Englisch

 

Ärzte (mit Login)

Forum für Fachkreise
Fachgebiete
Evidenzbas. Medizin
Medizindatenbanken
Leitlinien

Ärzte (ohne Login)

Online-Fortbildung
Qualitätsmanagement
DRG   ICD-10,  OPS 
Medizinprodukte/Firmen__

Recherche

Medline-Abstracts
Neue Medikamente
Literaturservice

Weiteres

Pharmaseiten-- 
Medizinstudium
Jobs   Ausland

 

Kontroll-Röntgen-Thorax nach ambulant-erworbener Pneumonie? 2011

Kontroll-Röntgen-Thorax kann vermutlich auf ältere Patienten ab 50 beschränkt werden.

Ältere US-Leitlinien empfehlen Routine-Röntgen-Thorax-Kontrolle im Verlauf von ca. 6 Wochen bei Patienten mit ambulant-erworbener Pneumonie. Dahinter liegt der Gedanke, mögliche Malignitäten zu erkennen, nachdem die akuten Pneumonie-Infiltrate nicht mehr vorhanden sind. Eine aktuelle Leitlinie aus England (2) empfiehlt diese Vorgehensweise nur bei Patienten mit anhaltenden Symptomen oder mit Risikofaktoren für einen Lungenkrebs (wie Raucher, Alter> 50 J).

Eine aktuelle Studie (1) ging die Fragestellung der "Follow-up"-Röntgen-Thorax bei Patienten mit Zustand nach Pneumonie nach. Die Ergebnisse zeigten, dass Kontroll-Röntgen-Thorax vermutlich auf ältere Patienten ab 50 beschränkt werden könnten. Patienten jeglichen Alters mit anhaltenden Symptomen sollten jedoch auf jeden Fall einer Kontroll-Untersuchung unterzogen werden.

Ausführlichere Daten der aktuellen Studie (1): 

Inzidenz, Korrelate und Ertrag von radiographischer Thorax-Darstellung in Bezug auf neue Lungenkrebs-Diagnose bei 3398 Patienten mit Pneumonie

HINTERGRUND:

Ein Grund, weswegen Thorax-Radiographien nach Pneumonie empfohlen werden, ist dass man zugrundeliegenden Lungenkrebs ausschließen möchte. Ziele dieser Studie waren es, die Inzidenz und Korrelate von neuem Lungenkrebs und den diagnostischen Ertrag von Thorax-Radiographien in Bezug auf neuen Lungenkrebs bei Patienten mit Pneumonie festzustellen.

METHODEN:

Wir führten eine populationsbasierte Kohortenstudie durch von Patienten mit durch Thorax-Radiographie bestätigter Pneumonie, die lebend aus Krankenhäusern und Notaufnahmen in Edmonton, Alberta, Canada entlassen wurden. Patienten wurden von 2000 bis 2002 eingeschrieben und über einen Zeitraum von 5 Jahren beobachtet. Es wurde die Inzidenz von neuem Lungenkrebs und der Erhalt von Thorax-Radiographien innerhalb von 90 Tagen, 1 Jahr und 5 Jahren festgestellt. Multivariable proportionale Hazard-Analysen wurden genutzt um unabhängige Korrelate von Lungenkrebs festzustellen.

ERGEBNISSE:

Untersucht wurden 3398 Patienten; 59% waren 50 Jahre oder alter, 52% waren männlich und 17% waren Raucher. Nach 90 Tagen hatten 36 Patienten (1.1%) neuen Lungenkrebs; nach einem Jahr waren es 57 Patienten (1.7%); und nach mehr als 5 Jahren waren es 79 Patienten (2.3%). Die mediane Zeit bis zur Diagnosestellung betrug 109 Tage (Quartilabstand 27-423 Tage). Unabhängige Merkmale, die mit Lungenkrebs assoziiert werden beeinhalteten ein Alter von 50 oder mehr Jahren (angepasste Hazard Ratio [aHR], 19.0; 95% Konfidenzintervall [KI], 5.7-63.6), männliches Geschlecht (aHR, 1.8; 95% KI, 1.1-2.9), ), und Rauchen (aHR, 1.7; 95% KI, 1.0-3.0). Von den Patienten hatten 1354 (40%) die Follow-Up-Thorax- Radiographie innerhalb von 90 Tagen und der diagnostische Ertrag von Lungenkrebs betrug 2.5%; wenn die Radiographien auf Patienten, die 50 Jahre oder älter waren, beschränkt worden wären, hätte der Ertrag 2.8% betragen.

FAZIT:

Die Inzidenz von neuem Lungenkrebs nach Pneumonie ist niedrig: annähernd 1% innerhalb von 90 Tagen und 2% nach mehr als 5 Jahren. Routine Thorax-Radiographien nach Pneumonie um Lungenkrebs zu entdecken sind nicht berechtigt; dennoch schlägt diese Studie vor, dass man bei Patienten mit einem Alter von 50 Jahren oder mehr ein radiographisches Follow-Up als Ziel haben sollte.

  1. Tang KL et al. Incidence, correlates, and chest radiographic yield of new lung cancer diagnosis in 3398 patients with pneumonia. Arch Intern Med 2011 Jul 11; 171:1193.
  2. W S Lim, S V Baudouin et al: BTS guidelines for the management of community acquired pneumonia in adults: update 2009. Thorax 2009;64:iii1-iii55 doi:10.1136/thx.2009.121434
Schlüsselwörter: Lungenkrebs, Kontroll-Röntgen-Thorax, ambulant-erworbene Pneumonie, lungenentzündung CT-Screening, sterberate, raucher, nicht-raucher, zigarette, tabak-industrie, Bronchialkarzinom, Lungenkrebs-Screening, Spiral-Computer-Tomographie, Mortalität, Thorax-Darstellung, Spiral-Computertomographie, Lungenkrebs-Früherkennung, biopsie,infektion, Lungenkrebs-Diagnose, infektion, klinik, krankenhaus, Krankheit, Studie, kliniken, krankenhäuser, Therapie, infektionen, kind, Behandlung, kliniken, kinder, krankenhäuser, Medikament, Studien, krankheiten, 

Patienten

Übersicht
Krankheiten
Fachkliniken
Medikamente-Preisvergleich

Home Kontakt Impressum  Newsletter Nutzungshinweise

Copyright © 2000 [Medknowledge.de]. Alle Rechte vorbehalten.

Stand: 25. Mai 2013